Simulation, Website

Mathe online.at

Digitale Medien in der Mathematikausbildung - Mathe Online

Das Projekt Neue Medien in der Mathematik-Ausbildung wurde im Rahmen der zweiten Ausschreibungsrunde der Initiative Neue Medien in der Lehre des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur (2001/2) eingereicht und im August 2002 angenommen. Es besteht aus einem Konsortium von 9 (ursprünglich 10) Partnerinstitutionen und begann im September 2002 mit einem am Technikum Kärnten abgehaltenen Kickoff-Meeting. Im Rahmen des Projekts werden Elemente elektronisch unterstützten Lernens in ausgewählte Lehrveranstaltungen an Universitäten, Fachhochschulen und einer Pädagogischen Akademie integriert. Dabei sind sowohl die "reine" Mathematik, als auch Fächer, in denen Mathematik als Hilfswissenschaft dient, beteiligt. Die Hauptziele des Projekts sind, Studierende in der Studieneingangsphase verständnisfördernd zu unterstützen: Integration Neuer Medien in den Vorlesungs- (und Übungs-)alltag Entwicklung dafür benötigter Materialien und Werkzeuge Erprobung technischer Lösungen, die das Abhalten von Live-Ereignissen ermöglichen, auf Eignung hinsichtlich der Kommunikation über mathematische Inhalte Erstellen audiovisueller Vortragssequenzen zu mathematischen Schlüsselbegriffen Besonderes Anliegen ist es, den StudienanfängerInnen der beteiligten Fächer die Bewältigung der neuen Anforderungen, insbesondere den Übergang von der Schulmathematik (AHS/BHS) zu den an Universitäten und Fachhochschulen gelehrten Inhalten, zu erleichtern. Weitere Ziele bestehen darin, die Kompetenz der Lehrenden hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten Neuer Medien zu erhöhen und Hilfestellungen für zukünftige Aktivitäten in diesem Bereich auszuarbeiten. mathe online dient dem Projekt als Web-Platform und wird die entwickelten Materialien und Dokumente (auch in Zukunft) bereitstellen. Die Zusammensetzung des Projektkonsortiums stellt sowohl hinsichtlich der beteiligten Fächer als auch in Bezug auf Rahmenbedingungen, Erfahrungen und Ressourcen ein breites Spektrum dar, das die Entwicklung inhaltlicher, didaktischer, technischer und organisatorischer Innovationen für die Mathematik-Ausbildung als realistische Zielsetzung erscheinen lässt.

Simulation, Website

Kasper Peulen

Euclid: The Game

Englischsprachiges Spiel, mit dessen Hilfe die Funktionen von GeoGebra eingeübt und die geometrischen Kenntnisse getestet werden können.

Bild, Text, Website

LegaKids-Stiftungs gGmbH

Bewegtes Lernen

Sicher möchten Sie als Lehrer den Unterrichtsstoff optimal übermitteln. Hierzu brauchen Sie die Aufmerksamkeit der Kinder. Und es ist Ihnen bewusst: Alle Kinder lernen besser, wenn sie ausreichend Bewegungsmöglichkeiten haben. Vor dem Hintergrund der lernunterstützenden Wirkung von Bewegung haben wir Ihnen einige einfache, aber wirkungsvolle Übungen mit anschaulichen Illustrationen zusammengestellt.

Bild, Simulation, Text, Video, Website

Goethe-Institut e.V.

Mein Weg nach Deutschland

Videos und Sprachübungen sowie praktische Informationen über das Leben in Deutschland in 16 Sprachen für Lerner mit Grundkenntnissen Deutsch ab Niveaustufe A1

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung, Website

Projekt PIKAS - TU Dortmund

SOMA-Würfel

Nachstehend finden Sie Unterrichtsmaterial, das Sie vor der Einführung des “SOMA-Würfels" (Herleiten der “SOMA-Bausteine", Einheit 6 unter Lehrer- und Schüler-Material) und im Anschluss an eine Reihe zu Aktivitäten mit dem “SOMA-Würfel" (Eigenproduktionen, Einheit 11) einsetzen können


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Simulation, Website

Logo creative commons

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Lernspiel "Fridas Fahrradwerkstatt"

In dem Lernspiel "Fridas Fahrradwerkstatt" basteln und testen die Kinder ihre eigene Fahrradbeleuchtung. Mit Unterstützung der Nutzerinnen und Nutzer sucht und repariert Frida die defekten Stellen an der Lichtanlage. Das Ausprobieren ist so gestaltet, dass die Kinder ein Gefühl dafür bekommen können, wie viel Strom ihre Installation benötigt. Beispielsweise können sie ausprobieren, ob eine LED-Lampe weniger Strom braucht als eine herkömmliche Lampe. Das Lernspiel ist konzipiert für Kinder ab sechs Jahren und ist auch als App verfügbar. Es stehen “Tipps zur Lernbegleitung” bereit.

Simulation, Website

Bayerische Staatsoper

Maestro Margarini - Die Kinder-Website der Bayerischen Staatsoper

Maestro Margarini ist die Kinder-Website der Bayerischen Staatsoper. Zu ihr gehören auch das Bayerische Staatsorchester und das Bayerische Staatsballett. In allen drei Bereichen arbeiten über 850 Menschen in den unterschiedlichsten Berufen hinter den Kulissen und auf der Bühne. Die Identifikationsfigur Maestro Margarini führt die Kinder durch den gesamten Komplex und zeigt den Kindern, wie der Kosmos Oper funktioniert. Für die Website wurde eine virtuelle Oper entwickelt, die dem Opernhaus der Bayerischen Staatsoper entspricht, dazu Computerspiele aus den Bereichen Musik, Oper und Ballett. Maestro Margarini führt durch die verschiedenen Spiele.

Simulation, Website, Werkzeug

Interactive Media Foundation gGmbH

Opera-Maker - Browsergame und App

Spiele, singe und erfinde deine eigene Oper! Du führst Regie, gestaltest die Bühne und suchst die Kostüme aus. Gib den Figuren mit der Fotofunktion dein Gesicht und leihe ihnen deine Stimme! Wähle die passende Musik und fertig ist deine eigene Oper.

Simulation, Website

Stiftung Deutsches Historisches Museum/Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland/Bundesarchiv

LeMo Themen

Themen sind neu in LeMO. Sie eröffnen mit gezielten Fragen und kleinen Objekt-Sammlungen Zugang zu größeren Zusammenhängen wie "Demokratie und Diktatur". LeMO-Themen ergänzen die chronologische Darstellung in den Kapiteln, die unter Zeitstrahl zu finden sind. Sie haben einen Gegenwartsbezug und sollen dazu anregen, weiterzudenken. Weitergehende historische Einordnung ist durch Verlinkung in die Kapitel gewährleistet. Einige der neuen LeMO-Themen umfassen Spiele, die sich für den Einstieg eignen oder auch einfach Spaß machen.

Simulation, Website

Welthaus Bielefeld

Quiz Entwicklungspolitik

Das Online-verfügbare Quiz lädt die SuS ein, im Wettbewerb gegeneinander (bis zu vier Rategruppen sind möglich) sich mit verschiedenen Aspekten der (europäischen) Entwicklungspolitik zu befassen (u.a. Armut, Bevölkerungsentwicklung, Ernährung, Engagement, Klimawandel). Das Quiz soll das Augenmerk auf bestimmte Problemfelder lenken, "Aha-Effekte" auslösen und könnte zu einer weiteren Vertiefung einzelner Aspekte im Unterricht führen (GK).