Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino

Pünktchen und Anton

Pünktchen und Anton ist eine klug modernisierte Literaturadaption des gleichnamigen Kinderbuchs von Erich Kästner. Sie kann Kinder dafür sensibilisieren, mit welchem Problemen ein Leben in (relativer) Armut in Deutschland verbunden ist, nimmt aber die Bedeutung von Geld und Reichtum im Sinne Erich Kästner gleichzeitig kritisch unter die Lupe

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

4 Könige

Vier Jugendliche verbringen Weihnachten in der Psychiatrie. So unterschiedlich wie ihre Gründe dafür sind auch ihre Charaktere: die extrovertierte, provokante Lara kuriert eine Drogenpsychose aus, Timo ist aggressiv und gewalttätig, die introvertierte Alex kann sich nicht aus dem Verantwortungsgefühl für ihre depressive Mutter lösen, und der stille Georgier Fedja leidet nach dem schlimmen Mobbing durch seine Mitschüler unter Panikattacken. Psychiater Dr. Wolff versucht ihnen Selbstvertrauen und Verantwortung zu geben, in dem er den Jugendlichen Freiheiten lässt. Mit seinen unkonvent...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Summe meiner einzelnen Teile

Der Mathematiker Martin Blunt versucht nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie vergeblich, sein früheres Leben wieder aufzunehmen: Sein Arbeitgeber beschäftigt ihn nicht mehr, seine Freundin hat sich von ihm getrennt. Allein in einer Wohnung verfällt Blunt allmählich dem Alkohol, hört auf, seine Medikamente zu nehmen, verwahrlost und verliert schließlich seine Unterkunft. In einem Abrisshaus trifft der Obdachlose auf einen geheimnisvollen Jungen, der nur Russisch spricht. Die beiden freunden sich an, ziehen in den Wald, bauen eine Hütte und genießen Momente der Unbeschwertheit. Sel...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Elling

'Es ist unnatürlich, in ein Plastikding zu reden, noch dazu zu Leuten, die man nicht sieht', sagt Elling. Stimmt das etwa nicht? Die Verbindung, die wir am Telefon zu fremden Menschen aufnehmen, beruht darauf, dass wir das Staunen über unsere Stimmen ausblenden, die körperlos durch die Welt spuken. Ist der vierzigjährige Elling, Held eines mittlerweile vierteiligen norwegischen Romanwerkes, das der norwegische Regisseur Petter Naess mit kongenialer Schelmenhaftigkeit verfilmt hat, also ein Philosoph?...

Website

Vision Kino gGmbH

30 Jahre Mauerfall - Ein Sonderprogramm

Anlässlich des 30. Jubiläums des Mauerfalls präsentieren VISION KINO und die Bundeszentrale für politische Bildung ein Sonderprogramm mit acht Spiel-, Animations- und Dokumentarfilmen. Die Filme zeigen die historischen Ereignisse aus den unterschiedlichen Perspektiven von Kindern und Jugendlichen, Funktionären, Grenzsoldaten, Bürger*innen oder Bürgerrechtler*innen. Sie erzählen von der Politisierung und dem Aufbegehren der Jugend und zeigen, wie die Menschen große Risiken auf sich nahmen und für Reisefreiheit, Selbstbestimmung und die Demokratisierung der DDR protestierten. Die Filme verdeutlichen den Umbruch sehr eindrücklich, deuten aber auch das Konfliktpotenzial an, das die Wiedervereinigung mit sich brachte und ermöglichen die Diskussion über die historischen Ereignisse in den Jahren 1989 und 1990 aus damaliger und heutiger Sicht.