Text

Logo creative commons

Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e.V.

Heft "Zur Sache! Was die AfD wirklich will"

Gegen "Altparteien", "Genderismus" und "Systemmedien" - die AfD stellt sich dar, als wäre sie die einzige Alternative. Doch was für eine Alternative wäre das? Dieses kompakte Broschüre gleicht die Selbstdarstellung der AfD mit ihren Positionen und ihrem Programm ab.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Wie zeigt sich Homo- und Transphobie? - Mit Zivilcourage gegen homo- und transphobe Vorurteile und Ausgrenzung

Was haben wir eigentlich für Vorstellungen über “normales” Jungs- oder Mädchen-sein - und was ist, wenn man selbst diesen Erwartungen nicht entspricht? In diesem Modul geht es um homo- und transphobe Alltagserfahrungen und ihre Folgen für die Betroffenen. In dem Ringen um Anerkennung und Identität in einer Umwelt, die sie ausgrenzt, da sie nicht den dominanten Normen entsprechen, finden Akteur*innen verschiedene Wege, mit Diskriminierungserfahrungen umzugehen. Ziel des Moduls ist die Auseinandersetzung mit und die Reflexion von Normkonstruktionen rund um Geschlechtervorstellungen und Sexualität

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Brokeback Mountain

Im ländlichen Wyoming heuern 1963 zwei junge Männer auf dem Brokeback Mountain als Schafhüter an. In der rauen Wildnis der Berge, fernab von jeglicher Zivilisation, verbringen der verschlossene Rancher Ennis del Maar und der Rodeoreiter Jack Twist einige Sommermonate. Alleine auf sich gestellt, entwickelt sich schon bald eine tiefe Männerfreundschaft zwischen den beiden Schafhütern. Doch aus den nächtlichen Gesprächen am Lagerfeuer wird schnell mehr: Jack und Ennis verlieben sich ineinander. Eine Liebesbeziehung zwischen zwei Männern - in der Abgeschiedenheit der Berge ist sie mö...

Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Kinofenster.de

Ab ans Meer!

Tomás’ großes Vorbild ist der berühmte Hollywood-Regisseur Miloš Forman, der genau wie er selbst aus Tschechien - damals noch Tschechoslowakei - stammt. Zu seinem elften Geburtstag hat er von seinen Eltern eine Videokamera geschenkt bekommen, mit der er nun immer und überall filmt, auch heimlich: Oma Zdena, wenn sie pupst, oder seine Eltern und sich selbst am Esstisch. Sein bester Freund Haris ist natürlich auch immer mit dabei, in der Schule und beim verhassten Fußballtraining, zu dem Tomás nur seinem Vater zuliebe hingeht.

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Heute gehe ich allein nach Hause

'Wieso lasst ihr nicht zu, dass alles normal wird?', Leo ist genervt. Die ständige Fürsorge seiner Eltern und ihre Ängste engen ihn ein. Seit seiner Geburt ist der Teenager blind, doch das heißt nicht, dass er wie ein rohes Ei behandelt werden möchte. Statt zu Hause oder am Pool mit seiner besten Freundin Giovana abzuhängen, will er raus in die Welt, am liebsten ins Ausland, 'wo du ein ganz Anderer sein kannst', und er will endlich geküsst werden. Alles ändert sich, als Gabriel in seine Klasse kommt. Der Neue, den Giovana 'echt süß' findet, bringt Leo das Tanzen bei, geht mit ihm ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Vielleicht lieber morgen

Das neue Schuljahr auf der Highschool beginnt für Charlie, wie das letzte aufgehört hat: einsam. Charlie ist ein introvertierter, schüchterner 16-Jähriger, der am liebsten zu Hause ist und Briefe an einen imaginären Freund oder kleine Geschichten schreibt. Doch nun - das hat er sich fest vorgenommen - soll alles anders werden. Er will kein Mauerblümchen mehr sein, sondern echte Freunde finden, auf Partys gehen und sich außerdem trauen, im Unterricht mitzumachen. Zum Glück trifft er schnell die richtigen Leute: den extrovertierten Patrick, dessen Stiefschwester Sam, die wie Charl...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Reine Geschmacksache

Der frischgebackene Abiturient Karsten Zenker ist alles andere als begeistert, als er erfährt, dass er anstelle des Sprachurlaubs in Spanien seinem Vater aushelfen soll. Denn das selbstherrliche Familienoberhaupt hat zwar einen teuren neuen Wagen, aber wegen Trunkenheit am Steuer seinen Führerschein verloren. Um seinen Job als Vertreter für Damenoberbekleidung und die Ratenzahlungen für Fahrzeug und Eigenheim nicht zu gefährden, lässt sich der übelgelaunte Zenker von seinem Sohn von Boutique zu Boutique chauffieren. Das angeschlagene Selbstbewusstsein des kleinkarierten Despoten ger

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Die andere Seite des Mondes

In Montréal wohnt der 40-jährige Philippe noch immer in der Wohnung seiner Eltern. Er ist intelligent, sensibel, witzig und er träumt von der Raumfahrt. Seine Doktorarbeit ist mehrfach abgelehnt worden und zum Broterwerb jobbt er in einem Call Center. Im bürgerlichen Leben ist Philippe also ein Versager. Ganz anders sein Bruder André, ein oberflächlicher, schwuler Erfolgsmensch, der im Fernsehen die Wettervorhersage moderiert. Nach dem Tod der schwerkranken Mutter gerät Philippe vollends durcheinander, selbst die Betreuung ihres Goldfischs Beethoven wird zur Belastung. Als Philippe d...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Wiedersehen mit Brideshead

Wiedersehen mit Brideshead spielt in England zwischen den Weltkriegen, einer Zeit, in der der englische Adel viele seiner Privilegien verlor. Der Engländer Charles Ryder erzählt im Rückblick von seiner Bekanntschaft mit der katholischen Adelsfamilie der Marchmains. Beim Studium in Oxford freundet sich Charles Ryder mit dem exzentrischen Sebastian Flyte, Sohn von Lord und Lady Marchmain, an. Charles ist der glamourösen Welt seines neuen Freundes schnell verfallen, die beiden sind bald unzertrennlich. Charles ist überglücklich, als er in das prächtige Familienschloss Brideshead eingela...