Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Rashomon - Das Lustwäldchen

Während eines Unwetters sucht ein Landstreicher Zuflucht im Rashomon, dem in Trümmern liegenden alten Stadttor von Kyoto, wo er zwei völlig verstörte Fremde antrifft: einen Holzfäller und einen Mönch, die sich auf dem Rückweg von einer Gerichtsverhandlung befinden, zu der sie als Zeugen geladen waren. Der Holzfäller hatte drei Tage zuvor im Wald die Leiche eines Samurai gefunden, dem der Mönch kurz vorher noch begegnet war. Doch ist es weniger das Selbsterlebte, was beide innerlich aufwühlt, als die sich widersprechenden Berichte der Tatzeugen: Einigkeit herrschte zwar darüber, d...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die wundersame Welt der Waschkraft

Wie wird die Wäsche wieder weiß? Berliner Luxushotels haben dafür eine scheinbar komplizierte und dennoch billige Lösung gefunden: Ganze Lastwagenladungen benutzter Hotelwäsche werden täglich hinter die polnische Grenze gefahren, um nach vierundzwanzig Stunden wieder sauber und gebügelt zur Verfügung zu stehen. Ein findiger deutscher Unternehmer hat den Wäschereibetrieb in der polnischen Kleinstadt Gryfino gegründet. Seine 400 polnischen Mitarbeiter/innen arbeiten dort im anstrengenden Schichtdienst, ihre niedrigen Löhne halten das Unternehmen profitabel. Die Lebensbedingungen di...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die rote Zora

Kroatien, in den 1930er-Jahren: Nach dem Tod seiner alleinerziehenden Mutter gelangt der 12-jährige Branko auf der Suche nach seinem Vater in ein idyllisches Küstenstädtchen. Kaum angekommen, wird der ausgehungerte Junge auf Betreiben des skrupellosen Fischgroßhändlers Karaman wegen angeblichen Diebstahls ins Gefängnis gesperrt. Die vierzehnjährige Rote Zora, Anführerin einer Bande von Waisenkindern, befreit Branko und nimmt ihn mit zu ihrem Unterschlupf, einer Burgruine. Verfolgt von Karaman und dem korruptem Bürgermeister, muss die Bande jedoch fliehen und versteckt sich bei dem ...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Oliver Twist

Mitte des 19. Jahrhunderts wächst der junge Oliver Twist im Waisenhaus eines ländlich geprägten Ortes in Großbritannien auf. Die für den Unterhalt zuständige Gemeinde sieht die Kinder ausschließlich als finanzielle Last, gewährt ihnen keinerlei Wärme oder gar Geborgenheit. Als Oliver durch Los dazu bestimmt wird, sich über die völlig unzureichenden Essensportionen zu beschweren, möchte die Gemeinde den jungen Rebellen loswerden und an einen Totengräber verkaufen. Oliver aber gelingt die Flucht nach London, wo er in die Fänge eines berüchtigten Gauners gerät, der Kinder für ...

Arbeitsblatt, Bild, Website

Deutsches Polen-Institut

#TypszPlnsz?

#TypszPlnsz? ist eine interaktive Plakatkampagne mit dem Ziel, das kulturelle Verständnis zwischen Deutschland und Polen zu vertiefen und gegenseitigen Stereotypen zu begegnen. Gleichwertiges Element der Plakate ist eine App mit augmented reality-Animationen (einer bewegten visuellen Erweiterung der Realität, die in der App auf dem Smartphone erscheint). In der App und einem separaten Booklet gibt es Gespräche mit Experten zu ausgewählten Themen; zudem läuft die Kampagne unter dem Hashtag #TypszPlnsz auf social media-Kanälen wie Instagram und Facebook. Die Kampagne richtet sich vorrangig an Schülerinnen und Schüler von Mittel- und Oberstufen und lief im Oktober 2018 in Berlin.

Arbeitsblatt, Simulation, Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Narziss und Goldmund

Das vorliegende Unterrichtsmaterial zum Film gibt Anregungen, die Hauptfiguren in ihrer Entwicklung zu erschließen, Unterschiede zur literarischen Vorlage heraus zu arbeiten und zu bewerten und hilft psychologische sowie autobiografische Hintergründe zu Hesses Erzählung zu verstehen. Die Arbeitsblätter und die interaktiven Lernbausteine unterstützen Schüler*innen darin, die filmische Dramaturgie zu untersuchen und die visuelle Entwicklung einer Szene nachzuvollziehen.

Video

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Mädels über Jungs über Mädels

Wie stellt man sich an bei der Partnersuche? “Eine Frau darf sich nie sicher sein”, meint Bassist Jonas, denn: “Man muss immer interessant bleiben!” Einig sind sich alle vier Jungs der Band “Layers”: Mädels wie Jungs spielen oft nur Rollen und prüfen immer wieder, wie die beim anderen Geschlecht ankommen. In dieser Dokumentation reden Mädels und Jungs: über ihre Bilder vom anderen Geschlecht, über ihr eigenes Rollenbild. Aber wodurch wird das Geschlechterverhältnis in Deutschland geprägt? Welche Rolle spielen Kultur und Religion, Migrationshintergrund und Hautfarbe? Denn die interviewten jungen Leute sind zwar alle in Deutschland aufgewachsen - ihre Eltern stammen jedoch nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Algerien, Italien, Jamaika, Kroatien, dem Libanon, der Türkei und aus Vietnam. Wie hält es zum Beispiel eine kurdische Familie aus, dass ihre Tochter Ayfer studiert und liebend gerne mit älteren Männern über politische Themen diskutiert? Fällt Bartlomiej, der in einer schwulen Beziehung lebende Sohn polnischer Eltern, völlig aus der Rolle? Warum trauen sich viele Jungs nicht, die dunkelhäutige Rae anzusprechen? Und verstehen die türkischen Eltern von Ugur, warum ihr Sohn für seine deutsche Freundin so selbstverständlich die Küche aufräumt, bügelt und die Wäsche zusammengelegt?