Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Hitler an der Macht - die ersten 100 Tage

Der Film rekonstruiert die Ereignisse ab der Machtergreifung Hitlers im Frühjahr 1933. Er zeigt Original-Filmaufnahmen, Historiker ordnen die Geschehnisse ein und liefern Interpretationen. Der Film eignet sich gut, um die verschiedenen Instrumente zu identifizieren, derer sich die Nationalsozialisten bedienten, um die Macht zu erreichen und zu festigen. Er passt genau in den Lehrplan des Geschichtsunterrichts der Klassen 9/10 und der Oberstufe, wenn es um den Aufstieg und die Herrschaftsinstrumente des Naziregimes geht.

Simulation, Text

BMFSFJ

Kinder-Ministerium - Ein Angebot des BMFSFJ

Pünktlich zum Internationalen Kindertag am 1. Juni ist die neu gestaltete Internetseite www.kinder-ministerium.de online gegangen. Dort lädt Bundesministerin Manuela Schwesig zu einem Besuch ihres Büros ein und berichtet über ihren Alltag als Ministerin. Auf spielerische Weise erhalten Kinder einen Einblick in die Welt der Politik und die verschiedenen Aufgabengebiete des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Zwischen uns die Mauer

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.", erklärte der DDR-Staats- und SED-Parteichef Walter Ulbricht kurz vor dem Mauerbau. Das historische Zitat eröffnet den Film aus dem Off und kann ein Unterrichtsgespräch über die Geschichte der deutschen Teilung einleiten. Auf Grundlage des Jugenddramas bietet es sich vor allem an, den Alltag im geteilten Deutschland zu thematisieren. Die Gängelung des Liebespaars kann die Frage in den Raum stellen, wie der Mauerbau das Privatleben der Leute beeinflusste, wenn etwa Familien getrennt wurden. Wie gehen Anna und Philipp mit ihrer Situation um, welche Wünsche und Pläne haben sie, welche Hindernisse müssen überwunden werden? Die Antworten reichen vom Wunsch, einen "Micky Maus"-Pulli zu tragen bis hin zur Planung eines illegalen Grenzübertritts. Zudem sollte die Darstellung der DDR-Autoritäten thematisiert werden, die keinen ausgewogenen Realismus anstrebt, sondern den filmischen Zweck erfüllt, eine äußere Bedrohung herzustellen. Letztlich können gerade die überzeichneten Szenen eine Diskussion darüber anregen, mit welchen Mitteln und Effekten Filme und andere Kunstdarstellungen ein Bild der Wirklichkeit konstruieren.

Anderer Ressourcentyp, Text, Website

Amadeu Antonio Stiftung

Das Bild des übergriffigen Fremden - wenn mit Lügen über sexualisierte Gewalt Hass geschürt wird

Die Amadeu Antonio Stiftung veröffentlichte eine neue Handreichung zum Mythos vom “übergriffigen Fremden”. Es geht darum, wie sexualisierte Gewalt und die davon Betroffenen instrumentalisiert werden, um Vorurteile und Hass gegen Geflüchtete und Migrant_innen zu verbreiten. Im Internet finden Vorurteile und Lügen schnell Verbreitung, sodass sie in der pädagogischen Praxis vor Ort bearbeitet werden müssen. Anhand von Fallgeschichten geben die Autor_innen hierzu Empfehlungen, wie sinnvoll und wirksam auf Gerüchte über sexualisierte Gewalt reagiert werden kann.

Anderer Ressourcentyp, Text

Arbeit und Leben DGB/VHS Hamburg e. V.

Nationalismus - Nation - Nationalstaatlichkeit - Baustein zum Einsatz in der politischen Bildung

Nationalismus war und ist ein Kernelement des Rechtsextremismus. Die Vorstellung von nationaler Identität findet sich in allen Programmatiken der extremen Rechten. Aber auch in der Mitte der Gesellschaft ist das Prinzip der Nationalstaatlichkeit ein möglicher Resonanzboden für ideologische Aufladungen (chauvinistischer, rassistischer, ethno-nationalistischer Art) und die Entwertung der Menschenrechtsidee.

Anderer Ressourcentyp, Text, Website

Förderverein Pro Asyl e.V./Amadeu Antonio Stiftung/IG Metall Vorstand FB Gewerkschaftliche Bildungsarbeit FB Zielgruppenarbeit und Gleichstellung

Broschüre "Liken. Teilen. Hetzen. - Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken"

Die Strategie der Rechtsextremen im Internet und dabei besonders in den Sozialen Netzwerken ist um einiges raffinierter geworden - und damit umso gefährlicher. Über ganz bestimmte Themen versuchen sie immer wieder, nicht-rechtsextreme User*innen anzusprechen, Anschluss zu finden und quasi durch die Hintertür ihre menschenverachtende Ideologie einzustreuen.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Filmheft Das Mädchen aus dem Fahrstuhl

Bei Frank läuft eigentlich alles gut. Dem Zehntklässler fällt die Schule leicht, in Mathematik ist er hochbegabt und als FDJ-Sekretär wird er von den Mitschüler*innen geschätzt. Auch mit seinen Eltern versteht er sich gut. Doch als ein neues Mädchen in die Klasse kommt, gerät sein geordnetes Leben aus der Bahn. Regine wohnt im gleichen Haus wie Frank. Die beiden freunden sich an, verlieben sich ineinander. Als Regine öfter in der Schule fehlt, hilft Frank ihr bei den Hausaufgaben. Er erfährt, dass Regines Mutter alkoholkrank ist und Regine sich alleine um ihre kleinen Geschwister kümmert. Am liebsten würde sie Kindergärtnerin werden, doch weil ihre Noten zu schlecht sind, bleibt ihr die Ausbildung verwehrt. Frank empfindet das als ungerecht. Er setzt sich für Regine ein, beginnt unangenehme Fragen zu stellen, macht auf die Umstände öffentlich aufmerksam. Doch sein Verhalten ist so manchen ein Dorn im Auge. Als Frank deswegen aus der FDJ ausgeschlossen wird und er damit seine eigenen Berufschancen gefährdet, muss er sich entscheiden.