Video

Logo creative commons

Landeszentrale für politische Bildung NRW

E-Demokratie

E-Demokratie - das sind neue Formen der Bürgerbeteiligung über das Internet. Das sind neue Möglichkeiten der Einmischung und zur Gestaltung von Demokratie! Etwa so: Über einen kommunalen Haushalt per Mausklick beraten. Mit E-Petitionen Politik aufmerksam machen und Gesetze auf den Weg bringen. Abgeordnete online auf die Einhaltung ihrer Wahlversprechen überprüfen. Nur einige der Möglichkeiten, wie man das Internet für demokratische Prozesse nutzen kann. Ausgewählte Expertinnen und Experten mit Praxiserfahrung in verschiedenen Feldern der E-Demokratie nehmen in diesem Video-Podcast Stellung.

Text, Video

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Fernsehgrüße von West nach Ost

1986, drei Jahre vor dem Mauerfall: die "Fernsehpostkarte" erblickt kurz, aber heftig das Licht der Welt. 18 aus der DDR ausgereiste Frauen, Männer, Paare und Familien schickten kurze Grüße in den Osten - per TV über die Mauer hinweg. Die am Stück gesendeten Postkarten - ein "Kleines Fernsehspiel" im ZDF - bestechen durch ihre Originalität und Vielfalt. Nur drei Beispiele: Nina Hagen grüßt die Bonzen in Wandlitz, der Friedensaktivist Roland Jahn vergleicht Knasterfahrungen in Ost und West, Ingrid P. schildert ihre abenteuerliche Ausreise. In der ZEIT schrieb Martin Ahrends am 24.10.1986: "Den DDR-deutschen Betrachtern wird 'Westfernsehen verkehrt’ geboten; die Mattscheibe ist mit einem Mal nicht mehr das Schlüsselloch zur lockenden Fremde, sie sehen ihresgleichen sehnsüchtig herüberwinken, jemand stößt sein Glas gegen diese Scheibe, jemand setzt einen Kuß darauf, große Augen und Münder, wie im Aquarium: 'Det Anfassen fehlt!' Wie fern die Welt hinter der Scheibe ist, wird wohl erst bemerkbar, wenn die Nächsten drüben sind, wenn die Scheibe trennt, statt zu verbinden."

Arbeitsblatt, Audio, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Mittelhochdeutsche Texte im Deutschunterricht, Nachwuchsforschergruppe, Projekt mittelneu, Universität Duisburg-Essen

Das 'Nibelungenlied' - Nibelungentreue in der Jahrgangsstufe 11

Die aus insgesamt 8 Unterrichtsstunden bestehende Unterrichtsreihe behandelt das 'Nibelungenlied'. Diese Unterrichtsreihe und die zugehörigen Materialien wurden in der 11. Jahrgangsstufe erprobt, evaluiert und entsprechend dieser Praxiserfahrung überarbeitet. Die einzelnen Stunden befassen sich zunächst mit den allgemeinen Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler über das Mittelalter. In einem weiteren Schritt bekommen sie die Aufgabe, das 'Nibelungenlied' zu lesen, um einen ersten Zugang zu erhalten. Darüber hinaus erhalten die Schülerinnen und Schüler Hintergrundwissen zur mittelalterlichen Lebensweise und Gesellschaftsordnung. Im weiteren Verlauf der Unterrichtsreihe sollen die Schülerinnen und Schüler die Charaktereigenschaften der zentralen Figuren des 'Nibelungenliedes' kennen lernen und untersuchen, in welchen Beziehungen die Figuren zueinander stehen. Der Treue-Begriff und dessen Bedeutungswandel über die Jahrhunderte werden in den darauffolgenden Unterrichtsstunden vorgestellt und das 'Nibelungenlied' dahingehend untersucht. Zur Unterrichtsreihe werden weitere Arbeits- und Informationsblätter unter http://www.uni-due.de/mittelneu/index.php?option=com_content&view=article&id=67&Itemid=41 zum Download angeboten.

Anderer Ressourcentyp

Geschichte der Schokolade - Kurzinformationen

Schülerinnen und Schüler finden auf der seite von ZDF.tivi zur Geschichte der Schokolade Kurzinformationen.

Text

BR alpha

GRIPS Deutsch: Texte verfassen: Lehrer-Informationen für den Unterricht - Kreatives Schreiben

Egal, ob SMS, Chateinträge, Kurz- oder Bildergeschichten, Gedichte oder Raps - kreatives Schreiben, ist jede Art von Text und Geschichte, die man richtig ausarbeitet. Deutschlehrerin Steffi Chita hat sich eine Westernstadt ausgesucht um dort mit ihren Schülern eine spannende Geschichte zu entwickeln und alle wichtigen Techniken dafür durchzusprechen. Wie so häufig müssen die Schüler eine bereits angefangene Geschichte weitererzählen und dazu die die Hintergründe eines Banküberfalls recherchieren. In einem gemeinsamen Brainstorming legen sie mithilfe einer Mindmap Handlung und Charaktere fest. Die fortgeschriebene Geschichte setzt das GRIPS-Team schließlich auch als Film um.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, SWR

Nie wieder keine Ahnung! Architektur: Die ganze Architekturgeschichte in zehn Gebäuden

Enie van de Meiklokjes reist zusammen mit Professor Raimund Wünsche und Architekt Andreas Hild zu zehn Bauwerken, an denen die Charakteristika der wesentlichen Stilepochen besonders gut zu sehen sind: Sie besuchen Stonehenge, den Parthenon in Athen, die Hagia Sophia in Istanbul, das Kloster Maria Laach, die Kathedrale von Chartres, den Palazzo Medici in Florenz, mehrere Barockschlösser, den Königplatz in München, den Kristallpalast in London und das Chrysler Building in New York. Folge 1 kann eine Grundlage für eine anschließende vertiefende architekturhistorische Auseinandersetzung sein.
Ausführliche Beschreibung:
Sprungmarken: 00:00 - 02:59 Einleitung (2:59 min) 02:59 - 08:36 Griechische Antike (5:35 min) 08:36 - 10:44 Römische Antike (2:08) 10:44 - 13:11 Romanik (2:27 min) 13:11 - 16:03 Gotik (2:52 min) 16:03 - 18:59 Renaissance (2:56 min) 18:59 - 21:49 Barock (2:50 min) 21:49 - 23:08 Klassizismus (1:20 min) 23:09 - 25:52 Historismus (2:43 min) 25:52 - 28:49 Moderne (2:57min)