Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 29

Arbeitsblatt, Bild, Text

tibs

Dr. Karl Lueger - eine kurze Lebensgeschichte als PPT - Dr. Karl Lueger und sein Antisemitismus

Informationsvortrag zum Thema Dr. Karl Lueger - Ausschreibung eines schulinternen Wettbewerbes - es wird auf seinen Antisemitismus besonders eingegangen; SchülerInnen sollen Inschrift für eine Glasplatte gestalten und sich dabei kritisch mit der Person Lueger auseinandersetzen; lle OberstufenschülerInnen erhalten diese Information. Sie werden aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen und einen kritischen Text bzw. ein Gedicht zur Person Lueger bzw. zu seiner Politik. Der Sieger/die Siegerin bekommt einen Preis. Hinweis: Die Dateien liegen im gezippten (komprimierten) Dateiformat vor und müssen nach dem Download zuerst entpackt werden.

Arbeitsblatt, Text, Video

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Erscheinungsform Mensch: Adolf Eichmann

"Erscheinungsform Mensch: Adolf Eichmann" ist eine erschütternde Dokumentation, die die Zeit des Holocaust lebendig werden lässt, und Einblick in die Gedankenwelt des Organisators dieses Verbrechens verschafft: Adolf Eichmann. Die Dokumentation kontrastiert Eichmanns Aussagen und Erinnerungen - im Original-Ton dokumentiert - direkt mit denen von Holocaust-Überlebenden. Das Bild um Person und Verbrechen runden die vielen Zeitzeugen ab, die entweder an der Festnahme von Eichmann oder dem sich anschließenden Prozess beteiligt waren - etwa die betreuenden Ärzte und Psychologen, die Wärter und Polizeikräfte bis zum Verhörleiter, dem Staatsanwalt und dem Richter des Prozesses. Der Film "Erscheinungsform Mensch: Adolf Eichmann" wird von der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen erstmals als digitales Bildungsmedium zur Verfügung gestellt. Der Film wurde vor über 30 Jahren gedreht, sein Erzählrhythmus ist anders als der aktueller Dokumentationen.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

BMAS

Arbeitsheft für die Schule zur Sozialgeschichte (Band II): 1945 bis heute

Das Arbeitsheft stellt die einzelnen Epochen der Sozialgeschichte vor und bietet Arbeitsblätter für den Unterricht. Das Heft kann sowohl im Unterricht, zur Vorbereitung von Referaten aber auch zum Selbststudium eingesetzt werden. In diesem Heft (Band II) wird auf die Zeit von 1949 bis heute eingegangen. Band I beschäftigt sich mit den Epochen vom Mittelalter bis 1945. Weitere Infos unter www.sozialpolitik.com und im BMAS-Portal auf der Seite der Ausstellung zur Deutschen Sozialgeschichte

Arbeitsblatt, Audio, Bild, Karte, Text, Video

Bärbel Theiler, Theiler & Theiler GBR

Politik und Geschichte

In dem Bereich "Politik & Geschichte" auf der "Lernspaß für Kinder" Internetseite werden die wichtigsten Ereignisse der deutschen Geschichte sowie das Basiswissen über das Politische System kindgerecht erklärt.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

BMAS

Infoblatt Sozialgeschichte: Bismarcks Sozialgesetze 1883-1889

Das Infoblatt zur Ständigen Geschichtsausstellung im BMAS Berlin "In die Zukunft gedacht" führt kurz in die Thematik der Sozialgesetze Bismarcks ein, vertieft in Form von Fragen und bietet einen Überblick über alle Publikationen des BMAS zur Ausstellung. Damit eignet sich das Infoblatt gut zur Vorbereitung eines Ausstellungsbesuchs, kann aber auch ohne Besuch im Unterricht eingesetzt werden.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Filmheft Leipzig im Herbst

"Leipzig im Herbst" entstand in der Zeit vom 16. Oktober bis zum 7. November 1989 auf den Straßen Leipzigs. Ausgehend von den Massendemonstrationen der Bevölkerung zeichnet er in einer Vielzahl von Begegnungen ein Bild vom Denken und Fühlen in jener Anfangsphase des gesellschaftlichen Umbruchs. In Gesprächen äußern sich Demonstranten, Arbeiter, Vertreter des Neuen Forum, Theologen, Volkspolizisten und ihre Vorgesetzten, Straßenfeger, Häftlinge und Staatsfunktionäre zu den Vorgängen in jenen Tagen. In diesem Zusammenhang werden auch die gewalttätigen Übergriffe der Sicherheitskräfte, insbesondere der Leipziger Polizei, rekonstruiert.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Filmheft Good Bye, Lenin!

Am 7. Oktober 1989 erleidet Christiane Kerner einen Herzinfarkt und erwacht nach dem Mauerfall wieder aus dem Koma. Da die Aufregung um die neue politische Situation der überzeugten Sozialistin das Leben kosten könnte, beschließt ihr Sohn Alex, die ihr vertraute DDR-Alltagskultur auf 79 Quadratmetern wiederzubeleben.