Unterrichtsplanung

LWL-Industriemuseum

LWL-Industriemuseum: "Mit Keule, Schwert und Muskelkraft - Heldenposen und -symbole"

Herkules, Robin Hood und Asterix - eine antike Sagengestalt, eine Mittelalterlegende, eine Comicfigur der Nachkriegszeit - so unterschiedlich sie in den überlieferten Bildern dargestellt sind, Gemeinsamkeiten finden sich beim genauen Hinsehen trotzdem: die Attribute und Szenen, die sie als “Helden” ausweisen. Das Unterrichtsmodul für die Sekundarstufe I im Fach Kunst führt die Schülerinnen und Schüler an epochenübergreifende Heldenmerkmale heran. Anhand von Bildern aus Kunstgeschichte, Comics, Romanen und Filmen untersuchen die Jugendlichen die Attribute, die die Helden eindeutig kennzeichnen.

Unterrichtsplanung

LWL-Industriemuseum

LWL-Industriemuseum: "Helden - alle aus einem Guss?"

Helden-Denkmäler in edlen und witterungsbeständigen Metallen finden sich fast in jeder Stadt der Welt. Sie zeigen auf Plätzen, in Parks, Museen und vielen anderen Orten, wen die Menschen seit der Antike ehren und verehrten. So unterschiedlich Materialien, Objekte und Stile im Wandel der Zeit auch waren und sind, die Technik des Formens und Gießens hat sich im Grundprinzip in den letzten 5.000 Jahren nicht verändert. Das Projekt “Helden - alle aus einem Guss?” lässt Kinder und Jugendliche am LWL-Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen in ihrer Schaugießerei des Fördervereins Industriemuseum Henrichshütte e.V. in die Lehre als Former und Gießer schnuppern.

Unterrichtsplanung

LWL-Industriemuseum

LWL-Industriemuseum: "Helden in Sandstein"

Helden in Stein haben oft die Zeit überstanden. Als Statuen in Marmor oder Sandstein zeigen sie das Abbild von Helden und Heldinnen im Wandel der Zeit. Sie spiegeln die Sichtweisen der jeweiligen Gesellschaften, Kunststile der Epoche und Interpretationen der Künstler wider. Das Projekt “Helden in Sandstein” lässt Kinder und Jugendliche am LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten in die Rolle von Steinbildhauern schlüpfen.

Unterrichtsplanung

LWL-Industriemuseum

LWL-Industriemuseum: "Hart oder weich - Forme deinen idealen Helden"

Hart wie Stein oder doch eher ein einfühlsamer Softie? Wie stellen sich Schülerinnen und Schüler ihren idealen Helden im 21. Jahrhundert vor? Heldin oder doch eher Held? Das Unterrichtsmodul führt die Jugendlichen an das Thema und an den Begriff “Helden” heran. Sie sammeln ‚ihre’ eigenen Helden und untersuchen anhand von Bildmaterial Heldendarstellungen aus Kunstgeschichte, Comics, Romanen und Filmen, beispielsweise zu Herkules, Tarzan, Asterix, Superman oder Robin Hood Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Website

www.kinofenster.de

Lola auf der Erbse- Pädagogisches Material zum Film

Seit der Vater die Familie verlassen hat, lebt die 10-jährige Lola allein mit ihrer Mutter auf dem Hausboot “Erbse”. Lola hofft, dass ihr Vater eines Tages zurückkehren wird, denn mit Kurt, dem neuen Freund ihrer Mutter, kommt sie gar nicht klar. So kapselt sie sich zunehmend von der Realität ab und flüchtet in eine Traumwelt. Abends betrachtet sie das Foto ihres Vaters auf dem Nachttisch und hört ihn sprechen und singen. Eines Tages lernt Lola Rebin kennen. Der türkische Junge lebt illegal in Deutschland und fürchtet die Entdeckung seiner Familie durch die Behörden. Ihr Außenseitertum verbindet die beiden. Als die Abschiebung droht, verlässt Lola ihre Traumwelt und beginnt für Rebin zu kämpfen. Unterstützung erhält sie ausgerechnet von Kurt. Unterrichtsmaterialien zum Download


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Film-Tipp: Mein Lotta-Leben - Alles Bingo mit Flamingo!

Die allerbeste Freundschaft zwischen Lotta und Cheyenne steht im Mittelpunkt der turbulenten Komödie MEIN LOTTA-LEBEN - ALLES BINGO MIT FLAMINGO! Dabei führt der Film vor Augen, dass Freundschaft ein zerbrechliches Gut sein kann, wenn Gruppendruck und der Kampf um Anerkennung und Beliebtheit zu Spannungen, Konflikten und großem Streit führen. Die Figuren, ihre Beziehungen, Temperamente und Gefühle werden im Film in einen Kontext gestellt, der die Befindlichkeiten der jungen Zielgruppe auf Augenhöhe trifft.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Vision Kino

Die perfekte Kandidatin - Filmtipp Zoom

Ein leichtfüßiger Film, der von weiblicher Selbstbehauptung erzählt. Maryam ist Ärztin. Seit langem setzt sie sich dafür ein, dass die Zufahrtsstraße zum Krankenhaus asphaltiert wird, damit Personal und Patient*innen nicht im Schlamm stecken bleiben - bisher erfolglos. Also bewirbt sie sich für einen Posten im Gemeinderat, um selber Tatsachen schaffen zu können. Mit ihrer Kandidatur bricht sie mit gesellschaftlichen Tabus und stellt lang gelebte Prinzipien einer patriachalen Gesellschaft in Frage. DIE PERFEKTE KANDIDATIN bietet einen eindrucksvollen, viele Lebensbereiche berührenden Einblick in das Leben einer Frau in Saudi-Arabien - einem Land mit restriktiven Vorschriften für das Aussehen und Verhalten in der Öffentlichkeit, die insbesondere den Alltag von Frauen beeinflussen. Von der Regisseurin Haifaa al-Mansour behutsam in Szene gesetzt und in fast dokumentarischer Filmsprache erzählt, erfahren wir, wie Maryam immer wieder auf Hindernisse im alltäglichen Leben stößt - aber auch, wie sie durch aktuelle Reformen gewonnenen Freiheiten, die vom Autofahren bis zur Wahlbeteiligung reichen, erprobt und für ihr Anliegen zu nutzen weiß.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Deutsches Polen-Institut

"Ida" (Paweł Pawlikowski, 2013)

"Ida" handelt von den inneren Konflikten zweier gegensätzlicher Frauen Anfang der 1960er-Jahre in Polen. Wanda Gruz hat unter dem stalinistischen Regime als Staatsanwältin und Richterin gedient und war ein angesehenes Mitglied der Kommunistischen Partei. Bei politischen Gegnern/innen war sie als "Rote Wanda" gefürchtet. Mit der Entstalinisierung in Polen ab 1956, im Zuge dessen die Partei einen gemäßigteren Kurs einschlug, brach Wandas ideologisches Weltbild in sich zusammen. Die 18-jährige Novizin Anna ist hingegen ein Kind der ersten Nachkriegsgeneration. Sie wuchs in einem katholischen Waisenhaus auf, über ihre Herkunft weiß sie nichts. Die Begegnung der beiden Frauen wird auch zu einem Aufeinandertreffen von Vergangenheit und Gegenwart. Das Filmheft unterstützt die Filmanalyse und zeigt Unterrichtsvorschläge auf. Zudem beinhaltet es ein Interview mit dem Regisseur Paweł Pawlikowski.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Filmheft Fritzi - eine Wendewundergeschichte

Fritzi kann es nicht glauben: Ihre beste Freundin Sophie soll im Sommerurlaub mit ihrer Mutter über Ungarn in den Westen geflohen sein. Aber sie hat doch ihren Hund Sputnik bei Fritzi gelassen. Wie soll denn jetzt der kleine Terrier zurück zu seinem Frauchen kommen? Schließlich trennt im Sommer 1989 noch eine scharf bewachte Grenze die beiden deutschen Staaten. Doch davon lässt sich die junge Leipzigerin nicht abschrecken und macht sich auf den Weg.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Website

www.kinofenster.de

Gespensterjäger - Pädagogisches Material zum Film

Weil sich der 11-jährige Tom vor allen möglichen Dingen fürchtet, erntet er oft den Spott seiner älteren Schwester und seiner Eltern. Ausgerechnet im heimischen Keller trifft der Hasenfuß auf das schleimig-grüne, aber liebreizende Gespenst Hugo. Als der erste Schreck verflogen ist, erfährt Tom, dass Hugo seine angestammte Spukvilla verlassen musste, weil sich dort ein Monster eingenistet hat... Unterrichtsmaterialien zum Download


Dieses Material ist Teil einer Sammlung