Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Das Leben der Anderen

Ostberlin im November 1984. Der linientreue Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler soll den erfolgreichen Dramatiker Georg Dreyman und dessen Freundin, die Schauspielerin Christa-Maria Sieland, bespitzeln. Denn diese hat sich um der Karriere willen mit dem Minister Bruno Hempf eingelassen, der seine Geliebte vollständig überwachen und kontrollieren möchte. Im Verlauf seiner obsessiven Observation lässt sich Wiesler zunehmend von der Welt des Künstlerpaares faszinieren und entfernt sich dabei von seiner ursprünglichen Mission: Er wird zum stillen Komplizen Dreymans, der sich seinerseits zum Diss...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Höhle der vergessenen Träume

Die in Südfrankreich gelegene Chauvet-Höhle ist einer der bedeutendsten wissenschaftlichen Funde der Neuzeit, sie ist eine Zeitkapsel aus einer anderen Epoche der Menschheitsgeschichte: In der 8.000 Quadratmeter großen Grotte befinden sich Höhlenzeichnungen und Knochenfunde, deren Alter mit Hilfe der Radiokarbonmethode auf über 30.000 Jahre - und somit auf die Altsteinzeit - datiert werden konnten. Damit befinden sich in der nach ihrem Entdecker benannten Höhle die ältesten uns bekannten bildlichen Darstellungen von Menschenhand. Durch einen Felseinsturz war ihr Innenraum bis zur...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Howl - Das Geheul

1957 steht in San Francisco der Verleger Lawrence Ferlinghetti vor Gericht. Er hat das Langgedicht Howl des New Yorker Autors Allen Ginsberg ein Jahr zuvor veröffentlicht und muss sich nun wegen Verbreitung obszönen Schrifttums verantworten. Die Polizei hat die greifbaren Exemplare des Buchs konfisziert. Nach einem Schlagabtausch zwischen Ankläger, Verteidiger und Experten/innen wird der Verleger freigesprochen. Buch und Prozess bilden die Geburtsstunde der Beat Generation, der Autor steigt zur Ikone der US-Gegenkultur auf. In ihrem Dokudrama beleuchten Robert Epstein und Jeffrey Fri...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Goyas Geister

Spanien 1792, ein Land unter dem Diktat der Inquisition. Die Kirche fürchtet den Verlust der Macht und die Ideen der Aufklärung. Selbst gläubige Christen stehen schnell im Verdacht, Feinde der Kirche zu sein. Inès, Muse und Modell des Malers Goya, gerät ins Visier der fanatischen Tugendwächter, weil sie in einem Lokal eine Portion Schweinefleisch ablehnte. Die Anklage lautet auf 'jüdische Praktiken', was einem Todesurteil gleichkommt. Durch Mithilfe von Goya lässt sich der skrupellose Pater Lorenzo in das Haus der verzweifelten Eltern einladen, kassiert Bestechungsgeld und ist erst ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Brasch - Das Wünschen und das Fürchten

Der Dramatiker und Dichter Thomas Brasch (1945-2001) führte sein Leben in ständiger Opposition - in zwei politischen Systemen und auch in der eigenen Familie. Nach einer Flugblattaktion gegen den Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen in Prag 1968 verriet ihn der eigene Vater, damals stellvertretender Kulturminister der DDR, an die Staatssicherheit. In der DDR mit Publikationsverbot belegt, übersiedelte er 1977 als Unterstützer des Liedermachers Wolf Biermann in die Bundesrepublik. Auch im Westen eckte er an, wollte sich mit der Vereinnahmung als 'politischer Dissident' nicht abfinden....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Das Salz der Erde

Der 1944 in Brasilien geborene Sebastião Salgado gehört zu den bedeutendsten Vertretern der sozial engagierten Dokumentarfotografie. Berühmt wurde er mit Langzeit-Fotoreportagen zu Themen wie Armut, Krieg und Vertreibung, die er in Fotobüchern wie “Workers” oder “Exodus” publizierte und in Ausstellungen weltweit zeigt. In weitgehend chronologischer Abfolge porträtieren der Regisseur Wim Wenders und Salgados Sohn Juliano, ein Filmregisseur, Leben und Werk des 70-jährigen Fotografen, der sich nach einer Schaffenskrise infolge starker seelischer Belastungen durch die jahrelange A...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Bright Star - Meine Liebe. Ewig.

Im Jahr 1818 bahnt sich im ländlichen Hampstead, nicht weit von London, eine zarte Liebe zwischen dem jungen, noch wenig bekannten Dichter John Keats und seiner 17-jährigen Nachbarin Fanny Brawne an. Eine Zukunft hat diese Beziehung wegen der Standesunterschiede nicht: Keats ist als wenig erfolgreicher Lyriker mittellos, Fanny gehört dem Landadel an. Die Seelenverwandtschaft zwischen beiden aber behauptet sich gegen jedwede Konventionen. Als Keats erkrankt, darf Fanny ihn im Haus aufnehmen, entgegen ihrer Überzeugung willigt die Mutter sogar in eine künftige Heirat ein. Doch da muss Ke...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Frau in Gold

Österreich, 1938: Die Jüdin Maria Altmann flieht mit ihrem Verlobten aus ihrer Heimatstadt Wien, als die deutsche Wehrmacht einmarschiert. Sie rettet sich nach Los Angeles, ihre Eltern werden später dem Holocaust nicht entkommen. Das berühmte Jugendstilgemälde 'Goldene Adele' von Gustav Klimt, für das Marias Tante Adele Bloch-Bauer Modell saß, und andere Werke aus der Privatsammlung der Familie fallen in die Hände der Nationalsozialisten. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs befindet sich das Werk im Besitz des österreichischen Staates. Im Jahr 1998 geht die inzwischen 80-jährige ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Monuments Men - Ungewöhnliche Helden

Der Zweite Weltkrieg, 1943: Mit dem Rückzug der deutschen Wehrmacht tritt Hitlers Vernichtungswahn in die verheerendste Phase. Unter Billigung von US-Präsident Roosevelt stellt der New Yorker Kunsthistoriker Frank Stokes einen internationalen Expertentrupp zusammen, um Europas Kunstschätze vor der Zerstörung zu bewahren und anschließend zurückzugeben. Vor und zum Teil hinter den feindlichen Linien retten die Monuments Men, unter Einsatz ihres Lebens, fünf Millionen Kunstwerke. Es ist ein Wettrennen mit den Russen und kunstverliebten Nazis, die Gemälde von unschätzbarem Wert in Salz...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Life

Durch die Filme Jenseits von Eden, … denn sie wissen nicht, was sie tun und Giganten wurde James Dean in den 1950er-Jahren zu einer Ikone des US-amerikanischen Kinos. Sein tragischer Tod 1955 im Alter von nur 24 Jahren zementierte den Ruf des ewigen Rebellen. Life erzählt ein Kapitel aus dem letzten Lebensjahr des Schauspielers und konzentriert sich dabei auf dessen Freundschaft zu Dennis Stock, einem Fotografen des Life-Magazins. Stock ist fasziniert vom Charisma des jungen Dean und hofft, durch ihn seine Karriere voranzubringen. Als Dean sich weigert, Werbung für seinen neuen Film Jen...