Text, Video

Planet Schule, SWR

Nie wieder keine Ahnung! Malerei - Die Zeit

Diese Folge bietet einen rasanten Überblick über die Kunstgeschichte, beginnend mit Höhlenmalerei in der Höhle bei Lascaux bis zum Beginn der Moderne. Enie begibt sich auf eine spannende und anschauliche Zeitreise durch die Malerei. Die Inhalte sind radikal verkürzt auf Schlüsselwerke und Hauptmerkmale - ein idealer Einstieg, der die Scheu vor der großen Kunst nimmt. Der Vierteiler "Nie wieder keine Ahnung! Malerei" erklärt 18 000 Jahre Malereigeschichte anhand von 14 Schlüsselbildern, Gesprächen und Kurzcomics.

Text, Video

Planet Schule, SWR

Nie wieder keine Ahnung! - Malerei: Der Betrachter

Der Betrachter ist ein Schlüsselspieler, das machen die beiden Experten gleich zu Anfang klar: Er entscheidet, wie ein Bild gesehen wird, ob es zum Beispiel unter "gesellschaftlicher Skandal", "künstlerisch bedeutungslos" oder "wichtiges Werk" läuft. Außerdem verdeutlicht der Film, dass es bei moderner Kunst darauf ankommt, offen an ein Bild heranzugehen und in sich selbst hineinzuhorchen, was das Gemälde bewirkt. Komplettiert wird die letzte Folge mit einer Wiederholung des Geschichtsüberblicks in nur zwei Minuten und abschließenden Bildinterpretationen. Der Vierteiler "Nie wieder keine Ahnung! Malerei" erklärt 18 000 Jahre Malereigeschichte anhand von 14 Schlüsselbildern, Gesprächen und Kurzcomics.
Ausführliche Beschreibung:
KAPITEL: Einleitung Die Rolle des Betrachters Betrachtung durch verschiedene "Brillen" Emotionale Betrachtungsweise Betrachtung durch die Dresscode-Brille und die Imperfektionen in der Malerei Die Mona Lisa Das richtige Erfassen der Bilder Bildinterpretation