Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Aminosäuren und Proteine im menschlichen Körper (Linkliste)

Linkliste:Weiterführende Informationen zum Experiment “Aminosäuren und Proteine im menschlichen Körper - Wir weisen sie nach”.Die Links können zur Vorbereitung bzw. zur Vertiefung des Experiments eingesetzt werden.

Bild

Siemens Stiftung

Genetische Vielfalt von Nutzpflanzen

Fotocollage:Verschiedene Kartoffelsorten aus Peru bzw. einem Lebensmittelladen in Deutschland als Beispiele für die genetische Vielfalt bzw. Armut von Nutzpflanzen.In Peru gibt es einige Tausend verschiedene Kartoffelsorten. Viele davon waren in Vergessenheit geraten, heute werden sie wieder vermehrt angebaut. Die in Europa erhältlichen Kartoffeln stammen von einigen wenigen Sorten ab, die die Entdecker im 16. Jahrhundert von ihren Reisen in die Neue Welt nach Europa mitbrachten.Hinweise und Ideen:Als Einstieg in die Diskussion über die große Bedeutung von genetischer Vielfalt für das Leben auf unserem Planeten. Ein Vergleich mit der Artenvielfalt anderer Nutzpflanzen wie z. B. Mais oder Soja kann angestellt werden. Wie lassen sich historische Hungersnöte, z. B. im 19. Jahrhundert in Irland, mit der genetischen Armut von Nutzpflanzen erklären?

Medientypen

Bild

Lernalter

13-18

Schlüsselwörter

Ernährung Nutzpflanze Regenwald

Sprachen

Deutsch

Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

C1 Wir verbrennen Zucker (SFU-Arbeitsblatt 2)

SFU-Arbeitsblatt:Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler. Methoden-Werkzeug: Dialog nach Josef Leisen und Heinz Klippert.Hinweis: Dieses Arbeitsblatt wurde speziell für den sprachsensiblen Fachunterricht (SFU) entwickelt. Es verwendet das Methoden-Werkzeug Dialog nach Josef Leisen und Heinz Klippert. Der Diaglog eignet sich gut, um fachliche Themen lebendig darzustellen und sie in anschauliche Handlungen einzubinden. Der Dialog bietet erste Ansätze zum Führen eines fachlichen Streitgesprächs.Sprachschwache Schülerinnen und Schüler erhalten Unterstützung beim Verstehen und Trainieren der Fachsprache. Sie arbeiten mit dem Fachvokabular und werden so befähigt, fachlich zu kommunizieren.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

C2 Inklusion: Kohlenhydrate als Energielieferanten des Stoffwechsels - Stärke und Zucker (gestufte Hilfen)

Gestufte Hilfen:zur Experimentieranleitung “C2 Inklusion: Kohlenhydrate als Energielieferanten des Stoffwechsels - Stärke und Zuckernachweis (Schüleranleitung)”, Lückentexte zu Stärke und ZuckerMithilfe der gestuften Lernhilfen können die Experimente auf verschiedenen Niveaustufen ausgewertet werden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

C2 Kohlenhydrate als Energielieferanten des Stoffwechsels (Linkliste)

Linkliste:Weiterführende Informationen zum Experiment “C2 Kohlenhydrate als Energielieferanten des Stoffwechsels - Stärke und Zucker”.Die Links können zur Vorbereitung bzw. zur Vertiefung des Experiments aus “Experimento | 10+” eingesetzt werden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

C2 Kohlenhydrate als Energielieferanten (SFU-Arbeitsblatt 2 Lösung, PDF)

Lösungsblatt:Zum gleichnamigen SFU-Arbeitsblatt.Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt “C2 Kohlenhydrate als Energielieferanten (SFU-Arbeitsblatt 2)”, das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild

Siemens Stiftung

Grundbausteine der Fette

%hemische Strukturformeln:Glycerin, einfache Fettsäure, Triglycerid und Cholesterin.Glycerin und Fettsäuren sind die Grundbausteine der Fette (Lipide). Fette entstehen daraus durch die Veresterung des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit unterschiedlich langen Fettsäuren (zwischen 12 und 20 Kohlenstoffatomen). Zwei wichtige Vertreter der Lipide sind Triglycerid (90 % der Fette) und Cholesterin%

Medientypen

Bild

Lernalter

16-18

Schlüsselwörter

Ernährung Fette Molekül Stoffwechsel

Sprachen

Deutsch

Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

C3 Wie zerlegt die menschliche Verdauung Fette? (Lösung)

Lösungsblatt:Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler.Das Lösungsblatt enthält Musterantworten auf alle Fragen, die in der Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler gestellt werden. Die Antworten sind z. T. sehr kurz, oft nur stichwortartig. Je nach Lernziel müssen sie noch durch zusätzliche Erarbeitung aus Lehrbüchern und ggf. Recherchen im Internet ergänzt und vertieft werden!Ebenso wird auf die Auswertungen zu den einzelnen Teilexperimenten eingegangen, aber nur dort, wo sich erfahrungsgemäß Schwierigkeiten ergeben könnten.Nähere Informationen finden Sie in der zugehörigen Experimentieranleitung “C3 Wie zerlegt die menschliche Verdauung Fette? (Schüleranleitung)”, die auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Experiment

Siemens Stiftung

C3 Wie zerlegt die menschliche Verdauung Fette? (Schüleranleitung)

Experimentieranleitung zu Experimento | 10+:Ausführliche Anweisungen und Fragen für Schülerinnen und Schüler zur Durchführung des Experiments “Wie zerlegt die menschliche Verdauung Fette? - Verseifung von Speiseöl”. Es umfasst zwei Teilexperimente.Das Experiment setzt sich aus zwei Teilexperimenten zusammen:• Wir emulgieren Öl• Verseifung von SpeiseölZu jedem Teilexperiment erhalten die Schülerinnen und Schüler zunächst einen Überblick über die zu verwendenden Materialien sowie Sicherheitshinweise. Darauf folgt die ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Versuchsdurchführung. Im Anschluss daran werden die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, ihre Beobachtungen zu notieren. Anhand von konkreten Fragen wird auf die Auswertung der Versuchsergebnisse hingeführt. Zum Abschluss werden vertiefende Fragen zum Experiment gestellt (Lösungsblatt für die Lehrkraft vorhanden).Hinweise und Ideen:• Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Anleitung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien und besprechen Sie diese mit den Schülerinnen und Schülern.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

C3 Wie zerlegt die menschliche Verdauung Fette? (SFU-Arbeitsblatt 1 Lösung)

Lösungsblatt:Zum gleichnamigen SFU-Arbeitsblatt.Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt “C3 Zerlegung von Fetten (SFU-Arbeitsblatt 1)”, das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung