Arbeitsblatt, Text

LWL-Freilichtmuseum Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen: Museumsquiz "Papier"

Das Museumsquiz behandelt Themenschwerpunkte aus dem LWL-Freilichtmuseum Hagen und eignet sich für Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 15 Jahren. Zur Lösung der Fragen bietet sich in der Regel Gruppenarbeit an.

Arbeitsblatt

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Forschen und Entdecken mit Papier - Karten-Set

Ob in Form eines Buchs, als Zeitung, Geld oder Packmaterial - Papier begegnet uns überall im Alltag. Papier ist preiswert und einfach zu bearbeiten, daher ist es einer der wichtigsten Werkstoffe in der Grundschule. Das Karten-Set für Kinder zum Thema “Forschen und Entdecken mit Papier” bietet viele Gelegenheiten, Papier nach unterschiedlichsten Kriterien zu erkunden. Mit den Anregungen auf den Karten untersuchen die Mädchen und Jungen wichtige Eigenschaften von Papier (wie Stärke, Saugfähigkeit oder Stabilität) und erkunden, welche Bearbeitungstechniken (z. B. Falten, Rollen oder Reißen) für welchen Zweck und welche Papierart besonders geeignet sind.

Unterrichtsplanung

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Forschen und Entdecken mit Papier - Handreichung zum Karten-Set

Ob in Form eines Buchs, als Zeitung, Geld oder Packmaterial - Papier begegnet uns überall im Alltag. Papier ist preiswert und einfach zu bearbeiten, daher ist es einer der wichtigsten Werkstoffe in der Grundschule. Das Karten-Set für Kinder zum Thema “Forschen und Entdecken mit Papier” bietet viele Gelegenheiten, Papier nach unterschiedlichsten Kriterien zu erkunden. Mit den Anregungen auf den Karten untersuchen die Mädchen und Jungen wichtige Eigenschaften von Papier (wie Stärke, Saugfähigkeit oder Stabilität) und erkunden, welche Bearbeitungstechniken (z. B. Falten, Rollen oder Reißen) für welchen Zweck und welche Papierart besonders geeignet sind.

Unterrichtsplanung, Video

Universität Wuppertal - Projekt Wissens-Floater - betreut vom Arbeitsgebiet Technik und ihre Didaktik, Prof. Dr. phil. Ralph Dreher

Wissens-Floater - Wissensfloater: Wissens-Floater: Das ist Eisen, das ist Stahl - Begriffe

In Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen stellt die Bergische Universität Wuppertal im Projekt Wissens-Floater kurze Lehrfilme, technisches Know-How, kleine abgeschlossene Wissensbereiche, als Podcast oder PowerPoint-Präsentationen, multimedial, kostenfrei und ohne Registrierung zur Verfügung.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V

Unterrichtsmodule zur Zerstörungsfreien Materialprüfung - Teil 1

Der Start eines Flugzeugs, sichere Automobile oder der Bau einer Brücke sind ohne die Kontrolle mittels Zerstörungsfreier Prüfung (ZfP) nicht denkbar. Ohne die Materialien zu beschädigen, werden mit ZfP verborgene Fehler in Bauteilen rechtzeitig entdeckt. zu den fünf Standardverfahren Sicht-, Eindring-, Magnetpulver-, Ultraschall- und Durchstrahlungsprüfung entwickelten MINT-EC-Lehrkräfte in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) e.V. Unterrichtsmaterialien zu dem oft noch unbekannten Thema ZfP. Diese praktischen Unterrichtsbeispiele können mit wenigen Mitteln in jedem technischen und physikalischen Unterricht umgesetzt werden. Neben der ZfP werden auch die physikalischen Zusammenhänge der Prüfverfahren behandelt.

Text

LWL-Freilichtmuseum Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen: "Papier wächst nicht im Wald"

Zum Programm "Papier wächst nicht im Wald" bietet das LWL-Freilichtmuseum hier Lehrerinformationen an. Das Programm wird vorgestellt und die Inhalte für die verschieden Jahrgangsstufen werden beschrieben. Diese Lehrerinformationen lassen sich für die Vor- und Nachbereitung des Museumsbesuchs nutzen.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Lernumgebungen für inklusiven Unterricht: Stoffeigenschaften - eine Forschungsreise (Gesamt-PDF)

Alle Dokumente aus dem Medienpaket “Lernumgebungen für inklusiven Unterricht: Stoffeigenschaften - eine Forschungsreise” zusammengefasst in einer PDF-Datei.Die Dokumente finden sich in folgender Reihenfolge:allgemeine didaktische Hinweise dann pro Lernumgebung:• Lehrerinfo • Schüleranleitungen• Lernmaterial


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Lernumgebung 3 - Stoffe untersuchen (Stationenkarten)

Stationenkarten: für die Schülerinnen und Schüler zur Durchführung der ExperimenteDie Stationenkarten enthalten Informationen zu benötigten Materialien, Durchführungsskizzen und Hinweise/Tipps zur Durchführung der Experimente bzgl. der Stoffeigenschaften:• Wärmeleitfähigkeit• Elektrische Leitfähigkeit• Härte• Magnetische Eigenschaft• Verhalten im Wasser


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Lernumgebung 2 - Stoffeigenschaften (Arbeitsblatt 1 gestufte Hilfen)

Gestufte Hilfen:vier bis fünf Impulse und Hilfen für jedes der sechs ProblemeDie Impulse sollen die Schülerinnen und Schüler zum strukturierten Nachdenken über die Problemlösungen anregen. Die zugehörigen Hilfen geben Antworten auf die Impulse. Die letzte Hilfekarte stellt eine mögliche experimentelle Problemlösung incl. Skizze vor.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Lernumgebung 3 - Stoffe untersuchen (Steckbrief)

Steckbrief:Informationsblatt darüber, wie man einen Steckbrief erstellt, Arbeitsblätter zur Auswertung der SteckbriefeDie Information “Muster für einen Steckbrief” umfasst formale und inhaltliche Hinweise zur Erstellung eines Steckbriefplakates.Die Ralley soll in Einzelarbeit durchgeführt werden. Tabellarisch und in Form eines Lückentextes werden inhaltliche Aspekte der Stoffsteckbriefe abgefragt, der Teil “Die tollsten Plakate für Prof. Cousteau” zielt auf eine formale Bewertung der Plakate in Gruppenarbeit ab.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung