Video

Logo creative commons

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Moritz und die digitale Welt

Internet, Handy, Digicam: Schöne neue Medien, schöne neue Möglichkeiten - aber auch neue Risken und Gefahren. Die Filme dieser DVD informieren, klären auf, regen zur Diskussion an. Hauptbestandteil dieser Themen-DVD: Die 31-teilige Serie "Moritz und die digitale Welt", die zuerst als Webvideo-Serie im Internet veröffentlicht wurde. Auf dieser DVD wird die komplette Serie erstmals in voller PAL-Qualität zur Verfügung gestellt. Die Webvideo-Serie wird durch die umfassende Dokumentation "Totale Kontrolle" ergänzt, in der neben dem Internet auch die Chancen und Gefahren von Biometrie und der RFID-Technologie Thema sind.

Anderer Ressourcentyp

BR - Bayerischer Rundfunk (München)

Jugendliche in Deutschland

Die Beiträge "Die Joblinge", "Lernen fürs Leben" und "Verschiedene Wege - gleiches Ziel" zeigen verschiedenste Möglichkeiten, wie benachteiligte Kinder und Jugendliche durch schulische Sondermaßnahmen und Berufspraktika fit für eine berufliche Ausbildung oder den direkten Einstieg in einen Beruf gemacht werden.

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Enron - The Smartest Guys in the Room

'The World’s Greatest Company' - so nannte sich die amerikanische Firma Enron gerne selbst. Das internationale High-Tech-Imperium mit Sitz im texanischen Houston, das 1985 aus der Fusion zweier Erdgas-Unternehmen hervorgegangen war, zählte zu den mächtigsten Unternehmen der Vereinigten Staaten. Doch im Dezember 2002 meldete der Konzern mit einem Minus von mindestens 31 Milliarden Dollar Insolvenz an. 20.000 Beschäftigte verloren ihre Arbeit, während sich die verantwortlichen Manager bis zum letzten Moment persönlich bereichert hatten. Nach dem Zusammenbruch kam einer der größten ...

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Gemeinsam für Afrika e.V.

Mädchen und Frauen - Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I und II

Diese Materialien beleuchten die Lebenssituation von Mädchen und Frauen sowie die Chancen und Herausforderungen der Geschlechtergerechtigkeit in Afrika. Anhand von Beispielprojekten werden u.a. Potenziale gerechter Geschlechterverhältnisse für die Bereiche Armut, Hunger, Bildung, Gesundheit und das Alltagsleben in Afrika hervorgehoben.


Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Gemeinsam für Afrika e.V.

Mädchen und Frauen - Unterrichtsmaterialien für die Grundschule

Im Mittelpunkt dieser Unterrichtsmaterialien stehen die Lebenssituation von Mädchen und Frauen sowie die Chancen und Herausforderungen der Geschlechtergerechtigkeit in Afrika. Die Schüler_innen lernen die Situation von Mädchen und Frauen in Afrika in der Bildung und im Alltagsleben kennen und ihre Erfolge werden aufgezeigt.


Unterrichtsplanung

Handelsblatt GmbH

Handelsblatt macht Schule - Innovationen

Der vierte Unterrichtsband von "Handelsblatt macht Schule", erneut in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ökonomische Bildung der Universität Oldenburg erstellt, ist erschienen. Die Unterrichtseinheit mit dem Titel "Innovationen" gliedert sich in die folgenden drei "Komplexe" : Der erste Komplex liefert grundlegende Informationen zu Innovationen. Dazu gehören Begriffsdefinitionen, die Bestimmung von Basisinnovationen und den Rahmenbedingungen von Innovationen sowie die Erläuterung der Innovationsfunktion des Wettbewerbs. Der zweite Komplex erläutert die Ziele, die Methodik und Ergebnisse des Innovationsindikators. Zuletzt geht der dritte Komplex ausführlich auf Innovationen im Bildungsbereich ein.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Gemeinsam für Afrika e.V.

"Gemeinsam für Afrika" - Unterrichtsmaterialien für die Grundschule, Sekundarstufe I und II

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl hochwertiger und für Sie kostenfreier Schulmaterialien zu verschiedenen Schwerpunktthemen rund um Afrika, die Sie ganz einfach herunterladen oder als Printmaterialien bestellen können.

Arbeitsblatt, Audio, Unterrichtsplanung, Video

Deutsches Polen-Institut

Polen - Gesellschaft im Wandel

Seit dem Fall des kommunistischen Regimes in Polen 1989 hat sich das Land nicht nur äußerlich verändert, auch die Gesellschaft hat einen Wandel durchlebt. In manchen Familien leben bis heute Menschen, die den Zweiten Weltkrieg noch erlebt haben, zusammen mit ihren Enkeln und Urenkeln, die den Kommunismus nur aus Erzählungen kennen. Unterschiedliche Wertvorstellungen prallen aufeinander, die nicht nur in den Familien ausgetragen werden, sondern immer wieder auch zu Diskussionen in der Politik, im Kulturleben und in den Medien führen. Das Modul vermittelt in seinem Einführungstext einen Überblick über die wichtigsten Veränderungen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen in Polen seit 1989 (Werte, Religion, Wirtschaft, Familie u.a.). Mit Hilfe von Arbeitsblättern soll den SchülerInnen das in Polen häufig noch sichtbare Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart, von alten und neuen Werten und Lebenswelten anhand von Beispielen aufgezeigt werden.

Arbeitsblatt, Karte, Unterrichtsplanung, Video

Deutsches Polen-Institut

Polen - Internationale Beziehungen

Die friedliche Revolution 1989 hatte für Polen nicht nur den Neuaufbau eines freiheitlichdemokratischen politischen Systems zur Folge, sondern auch die Neustrukturierung seiner Außenpolitik. Sowohl sicherheitspolitisch (Beitritt zur NATO 1999) als auch politisch und wirtschaftlich (Beitritt zur EU 2004) richtete das Land sich neu aus. Es trat bestehenden Bündnissen bei und setzte eigene außenpolitische Akzente insbesondere auch gegenüber den Nachbarländern. Das vorliegende Modul zeigt am Beispiel Polens die Schwierigkeiten, aber auch die Chancen, sich - nicht zuletzt vor dem Hintergrund historischer Belastungen im Verhältnis zu den Nachbarländern - in den Strukturen von NATO und EU zu verorten und gleichzeitig als Mittler zum Osten eine neue Rolle einzunehmen. Gleichzeitig sollen die damit verbundenen neuen sicherheitspolitischen Abwägungen gerade in einer Randlage des NATO-Bündnisses in Europa vermittelt werden.