Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

klicksafe

Elternabende Smartphones, Apps und mobiles Internet. Handreichung für Referentinnen und Referenten

Die Broschüre eignet sich als konkrete Arbeitshilfe zur Durchführung von medienpädagogischen Elternabenden rund um Smartphones, Apps und das mobile Internet. Sie bietet Referentinnen und Referenten aktuelles Hintergrundwissen, praxisnahe Tipps und Methoden und gibt konkrete medienpädagogische Empfehlungen für Eltern.

Bild, Text, Video

Logo creative commons

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Wahlkommunal 14/15

So etwas hat es noch nicht gegeben. Zwei, nein drei Wahlen an einem Tag: die Kommunal- und Europawahlen - und nicht zu vergessen die Wahl der Integrationsräte. In den Kommunen ist die Aufregung deshalb auch schon groß, denn vieles muss neu bedacht werden. Unser Themenspecial "Kommunalwahlen 2014/2015 in Nordrhein-Westfalen" erläutert Wählern und Kandidaten, was man wissen sollte.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Science on Stage Deutschland e. V.

Teaching Science in Europe

Die Publikation enthält aktuelle Konzepte und Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht u.a. Beiträge und Unterrichtsmaterialen zu den Themen: 'Naturwissenschaften in der Grundschule', 'Interdisziplinärer Ansatz für den naturwissenschaftlichen Unterricht', 'Die Rolle des Experiments im naturwissenschaftlichen Unterricht' oder 'Astronomie im Unterricht'. Die Broschüre ist kostenlos als Print- oder Online-Version auf Deutsch und Englisch erhältlich.

Text

Logo creative commons

www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

InfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Kunstmarkt

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände Die Ausgabe InfoKreativ - Kunstmarkt - Tipps für (angehende) bildende Künstlerinnen und Künstler geht auf diese Themen ein: • Der Kunstmarkt • Keine Arbeit ohne Arbeitsplatz: Ateliersuche • Wie es Euch gefällt: der Kunstmarkt • Alternative: Sich selbst vermarkten • Auch Riesen haben klein angefangen: erste Schritte • Gemeinsam stärker: Galerien finden • Mit Galerien zusammenarbeiten: Rechte und Pflichten • Es geht auch ohne: Ausstellungen selbst organisieren • Werk und Vertrag: Kunst ausstellen und verkaufen • Die Welt ist ein Dorf: Ausstellungen im Ausland • Bei den Leisten bleiben: Zusatzjob • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how • Förderung • Rat und Tat • Publikationen/Links • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer

Text

Logo creative commons

www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

InfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Darstellende Kunst

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände Die Ausgabe InfoKreativ - Darstellende Kunst - Tipps für (angehende) selbstständige darstellende Künstlerinnen und Künstler - geht auf diese Themen ein: • Der Markt für darstellende Künste • Staat oder privat? Ausbildung • Unbekannte kann man nicht besetzen: Netzwerke • 50 Prozent des Jobs: Akquise • Ich sehe was, was Du nicht siehst: Internet-Plattformen • With a little help from my friends: Agenten • Schau mir in die Augen: Selbstdarstellung • Vorwärtsgang einlegen: eigene Produktionen • Schaulaufen der Nachwuchs-Meister: Casting • The long and winding road: der Karriereweg • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how • Förderung • Rat und Tat • Publikationen/Links • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer

Anderer Ressourcentyp, Text

Logo creative commons

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Bonn

einfach YouTube- Leitfaden in einfacher Sprache

einfach YouTube- Leitfaden in einfacher Sprache Wie gelangen Sie an Informationen im Web? Die Plattform YouTube ist das weltweit meistgenutzte Internetportal, auf dem kostenlos Videos angeschaut, kommentiert oder selbst veröffentlicht werden können. Der Leitfaden “einfach YouTube” vom PIKSL Labor verschafft einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der Informationsbeschaffung über die Videoplattform und erklärt dabei die Schritte auf dem Weg zum eigenen Youtube-Kanal.

Text

Logo creative commons

www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

InfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Werbemarkt

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände Die Ausgabe InfoKreativ - Werbemarkt - Tipps für (angehende) freie Werbegestalter bietet an: • Der Werbemarkt • Yes I can: als Freelancer Agenturen ansprechen • Ein Stück vom Kuchen: als Freelancer Unternehmen ansprechen • Lange nicht gesehen: Netzwerk • Klein aber fein: Agentur gründen • Finde ich gut: Kundenkontakte knüpfen • Darf’s für einen Euro mehr sein? Preise • Geh’ nicht fort von mir: Kunden halten • So bleiben wie ich bin: als Werber auftreten • Hinterm Horizont geht’s weiter: Festigung • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how • Förderung • Rat und Tat • Publikationen/Links • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer

Text

Logo creative commons

www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

InfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Buchmarkt

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände Die Ausgabe InfoKreativ - Buchmarkt - Tipps für (angehende) selbstständige Schriftsteller/-innen und (literarische) Übersetzer/-innen - geht auf diese Themen ein: • Der Buchmarkt • Wer kann, der kann: fachliche Voraussetzungen • Du bist nicht allein: Netzwerke nutzen • Kontaktaufnahme mit Auftraggebern • Wer schreibt, der bleibt: Verträge • Ich schreibe, also bin ich: Nebenjobs • Man sieht sich leider nicht immer zweimal: gute Arbeit • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how • Förderhilfen • Rat und Tat • Publikationen/Links • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer

Text

Logo creative commons

klicksafe/handysektor

Smart mobil?! - Ein Elternratgeber zu Handys, Apps und mobilen Netzen

Mit Laptops, Tablet-PCs und Smartphones steht Kindern und Jugendlichen das mobile Internet nahezu überall und ständig zur Verfügung. Auch eher einfache Handymodelle verfügen meist über die Möglichkeit, das Internet “to go” zu nutzen. Zudem wünschen sich viele Kinder immer früher ein Handy - häufig verstärkt durch den Gruppendruck im Freundeskreis. Viele Eltern sind unsicher, wann ein Kind ein Handy bekommen sollte und worauf man hierbei im Einzelnen achten sollte. Die Broschüre will Eltern bei diesen Entscheidungen und Unsicherheiten Unterstützung anbieten.