Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Willkommen auf Deutsch

Wie reagieren Menschen, wenn das abstrakte Thema Flucht und Migration plötzlich vor der eigenen Haustür konkret wird? Der Dokumentarfilm Willkommen auf Deutsch beobachtet zwei kleine Gemeinden in Niedersachsen, in denen Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Das Publikum erlebt mit, wie sich Bürgerinitiativen gründen, die gegen die Unterkünfte protestieren, weil die Flüchtlinge angeblich die Ruhe und Sicherheit im Dorf gefährden. Sie lernen aber auch Menschen kennen, die sich ohne Wenn und Aber für die Asylbewerber/innen einsetzen. Dennoch wird deutlich, dass es noch dauern wird,...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Close-up Kurdistan

In dem Dokumentarfilm Close-up Kurdistan hat der in Deutschland lebende kurdische Regisseur Yüksel Yavus seine persönliche Geschichte der Migration mit der komplexen Gegenwart des türkisch-kurdischen Konflikts verknüpft. Vor dem Hintergrund der eigenen Identitätsproblematik thematisiert Yavus die kollektive Erfahrung ethnischer Verfolgung der Kurden anhand von verschiedenen Einzelschicksalen und stellt die Etablierung einer kurdischen Verwaltung im Nordirak als neue Hoffnung für die Autonomie-Bestrebungen dar. Die filmische Reise führt in die Regierungshauptstadt Ankara, nach Ista...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Casablanca

Casablanca 1941. Während des Zweiten Weltkriegs ist die marokkanische Stadt ein internationales Sammelbecken für politisch Verfolgte, Ganoven, Faschisten und Abenteuerlustige. Allabendlich trifft man sich im Café Américain, das dem Amerikaner Rick Blaine gehört. In diesem Halbweltmilieu begegnet der zynische Einzelgänger Rick der Liebe seines Lebens nach Jahren der Trennung wieder. Ilsa Lund ist gemeinsam mit ihrem Mann, dem tschechischen Widerstandskämpfer Victor Laszlo, auf der Flucht vor der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) der Nationalsozialisten. Verzweifelt bittet sie ihren ehe...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Bekas

Die Geschichte der beiden Brüder Zana (7 Jahre) und Dana (10 Jahre) spielt im kurdischen Teil des von Saddam Hussein regierten Iraks der 1990er-Jahre. Die zwei Jungen wachsen als Kriegswaisen ohne Familie auf und müssen ihren Lebensunterhalt sowie den oftmals harten städtischen Alltag selbst bestreiten. Als sie heimlich durch eine Dachluke auf die Leinwand eines Kinos schauen können und einen Blick auf Superman erhaschen, wendet sich die Geschichte. Der starke Held löst in den beiden Jungen, vor allem bei Zana, eine große Sehnsucht aus: Sie wollen nach Amerika, 'die große Stadt, in d...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Kein Ort - Nowhere in Europe

'In Europa kannst du ungemerkt durch die Straßen gehen, keiner schießt auf dich oder dringt in dein Haus ein', sagt der inguschetische Journalist Ali, der in Polen Asyl sucht. Sein Heimatland Inguschetien gehört genau wie Tschetschenien zu den krisenzerrütteten autonomen Republiken Russlands. Vor den Menschenrechtsverletzungen und der unsicheren Situation im Nordkaukasus flüchten jährlich zahlreiche Menschen in die Europäische Union. In ihrem Dokumentarfilm hat Kerstin Nickig vier Asylbewerber und ihre Familien porträtiert, die in Polen, Österreich oder der Ukraine Schutz gesucht h...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Hoppet

Gleich neben dem Portrait von Astrid Lindgren hängt auf dem Stockholmer Flughafen ein riesiges Foto der schwedischen Hochspringerin Kajsa Bergqvist. Der zwölfjährige Azad bleibt kurz stehen und betrachtet es lächelnd. Seit er ein kleiner Junge ist, verehrt er die Sportlerin, und schon früh sah er sich lieber Leichtathletikwettkämpfe als Fußballspiele im Fernsehen an. Irgendwann einmal will auch er so gut und so hoch springen können wie sein großes Vorbild. Doch Azads Freude ist nur von kurzer Dauer. Gemeinsam mit seinem zwei Jahre älteren Bruder Tigris und einer befreundeten Famil...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Dol - Tal der Trommeln

Das Dorf ist klein, die Straßen sind staubig und die Sonne brennt. Azad und Nazenin sind ungeachtet der äußeren Umstände ineinander verliebt. Die Vermählung des kurdischen Paares gerät aus den Fugen, als das türkische Militär die Hochzeitsgesellschaft provoziert. Es fallen Schüsse und aus dem unbescholtenen Azad wird von einem Moment auf den anderen ein Terrorist und Flüchtling. Für Azad beginnt eine Odyssee, die ihn durch Kurdistan führt, von den in der Türkei gelegenen Gebieten über die im Irak gelegene autonome Region bis in den Iran. Auf seinem Weg trifft er andere Kurden,...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Paulas Geheimnis

Obwohl Paula fast zwölf ist, wird sie von ihrem Vater noch immer Püppchen genannt. Die viel beschäftigten Eltern verwöhnen ihre Tochter, haben aber nur wenig Zeit für sie. Deshalb träumt Paula von einem Märchenprinzen, der ihr zuhört und sie ernst nimmt. Ihm schreibt sie Liebesbriefe in ihr geheimes Tagebuch. Doch eines Tages wird eben dieser kostbar gehütete Schatz von zwei Kindern in der U-Bahn gestohlen. Tobi, ein etwas übergewichtiger Junge aus Paulas Klasse, der in sie verliebt ist, hat den Diebstahl beobachtet und bietet ihr ein Geschäft an: Paula soll ihm Nachhilfestunden ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

A Most Wanted Man

Der desillusionierte Antiterrorexperte Günther Bachmann leitet eine halboffizielle Spionageeinheit, die von Hamburg aus operiert. Als der junge Moslem Issa Karpov, ein Tschetschene mit russischen Wurzeln, im Hamburger Hafen auftaucht, heften sich die Geheimdienstler an die Fersen des Terrorverdächtigen. Bachmann hofft, an die Hintermänner des vermeintlichen Attentäters zu gelangen, und lässt Karpov daher zunächst gewähren - eine Entscheidung, die er gegen die Einwände des Hamburger Verfassungsschutzes und der CIA-Agentin Martha Sullivan durchsetzen muss. Karpov kontaktiert unterde...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

14 km - Auf der Suche nach dem Glück

Die junge Violeta flieht aus einem malischen Dorf am Fluss Niger vor der Zwangsheirat mit einem weit älteren Mann. Sie will, so der ungewisse Plan, nach Europa, einen Weißen heiraten und Kinder 'mit einem Schuss Milch im Kaffee” haben. Im benachbarten Niger macht sich auch das Fußballtalent Bouba auf den Weg nach Europa, wo nach den Worten seines ihn begleitenden Bruders Mukela niemand hungert und vielleicht sogar eine Profikarriere winkt. Flussschiffe, überfüllte Lastwägen und Kamelkarawanen dienen als Fortbewegungsmittel auf einer strapaziösen Reise durch die Sahara, die Mukela n...