Anderer Ressourcentyp, Text, Website

Förderverein Pro Asyl e.V./Amadeu Antonio Stiftung/IG Metall Vorstand FB Gewerkschaftliche Bildungsarbeit FB Zielgruppenarbeit und Gleichstellung

Pro Menschenrechte. Contra Vorurteile. - Broschüre

Fakten und Argumente zur Debatte über Flüchtlinge in Deutschland und Europa

Anderer Ressourcentyp, Text, Website

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen/Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen/LVR/LWL

Handreichung Zum Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen

Die Handreichung informiert über den bürokratischen Ablauf und den rechtlichen Rahmen (Stand 2013!) bei der Einreise unbegleiteter Minderjähriger. Sie enthält einen Handlungsleitfaden; Hintergrundinformationen und Kontaktadressen.

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Bekas

Die Geschichte der beiden Brüder Zana (7 Jahre) und Dana (10 Jahre) spielt im kurdischen Teil des von Saddam Hussein regierten Iraks der 1990er-Jahre. Die zwei Jungen wachsen als Kriegswaisen ohne Familie auf und müssen ihren Lebensunterhalt sowie den oftmals harten städtischen Alltag selbst bestreiten. Als sie heimlich durch eine Dachluke auf die Leinwand eines Kinos schauen können und einen Blick auf Superman erhaschen, wendet sich die Geschichte. Der starke Held löst in den beiden Jungen, vor allem bei Zana, eine große Sehnsucht aus: Sie wollen nach Amerika, 'die große Stadt, in d...

Anderer Ressourcentyp, Karte, Text, Website

Redaktion mut-gegen-rechte-gewalt.de/Amadeu Antonio Stiftung

Chronik flüchtlingsfeindlicher Vorfälle

Die gemeinsame Chronik der Amadeu Antonio Stiftung und PRO ASYL dokumentiert Übergriffe auf und Demonstrationen gegen Geflüchtete und ihre Unterkünfte. Die Datengrundlage der Chronik sind öffentlich zugängliche Berichte in Zeitungsartikeln, Pressemitteilungen der Polizei sowie Meldungen lokaler und regionaler Register- und Beratungsstellen für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Das Salz der Erde

Der 1944 in Brasilien geborene Sebastião Salgado gehört zu den bedeutendsten Vertretern der sozial engagierten Dokumentarfotografie. Berühmt wurde er mit Langzeit-Fotoreportagen zu Themen wie Armut, Krieg und Vertreibung, die er in Fotobüchern wie “Workers” oder “Exodus” publizierte und in Ausstellungen weltweit zeigt. In weitgehend chronologischer Abfolge porträtieren der Regisseur Wim Wenders und Salgados Sohn Juliano, ein Filmregisseur, Leben und Werk des 70-jährigen Fotografen, der sich nach einer Schaffenskrise infolge starker seelischer Belastungen durch die jahrelange A...

Anderer Ressourcentyp, Karte, Simulation

Logo creative commons

bpb

Karte: Flüchtlingsbewegungen

Auf dieser Karte wird gezeigt, von wo nach wo die meisten Menschen flüchten. (Ende 2009)

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Touki Bouki

Dakar, Anfang der 1970er-Jahre. Wie viele Afrikaner träumt auch der junge Senegalese Mory davon, den heimatlichen Kontinent zu verlassen, um in Europa ein besseres Leben zu führen. Deswegen überredet Mory seine Freundin Anta, eine Studentin, mit ihm zusammen nach Paris aufzubrechen. Mit Tricks wollen sie sich das nötige Geld für die Schiffspassage in das gelobte Land Frankreich besorgen. Doch Morys Versuche, beim Glücksspiel zu betrügen, fliegen auf. Daraufhin entwendet das Pärchen den Gesamterlös aus öffentlichen Ringkämpfen. In der vermeintlichen Geldkiste befindet sich jedoch ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Fremd

Mohammeds verwitwete Mutter hat ihre Kühe für umgerechnet 1.500 Euro verkauft, um ihren ältesten Sohn nach Europa zu schicken: Dort soll er Arbeit finden, um die daheim gebliebene Familie zu unterstützen. 'Eigentlich will ich Mali gar nicht verlassen', gesteht der 35-Jährige, bevor er aufbricht. Sein Weg führt ihn über Algerien nach Marokko an die Mittelmeerküste, von wo aus er sich irgendwie nach Europa und in ein fremdes Land durchschlagen will. Seit zweieinhalb Jahren ist Mohammed mittlerweile unterwegs. Einmal hatte er es bis auf die Kanarischen Inseln geschafft und wurde dann a...

Anderer Ressourcentyp, Text, Website

Amadeu Antonio Stiftung

Das Bild des übergriffigen Fremden - wenn mit Lügen über sexualisierte Gewalt Hass geschürt wird

Die Amadeu Antonio Stiftung veröffentlichte eine neue Handreichung zum Mythos vom “übergriffigen Fremden”. Es geht darum, wie sexualisierte Gewalt und die davon Betroffenen instrumentalisiert werden, um Vorurteile und Hass gegen Geflüchtete und Migrant_innen zu verbreiten. Im Internet finden Vorurteile und Lügen schnell Verbreitung, sodass sie in der pädagogischen Praxis vor Ort bearbeitet werden müssen. Anhand von Fallgeschichten geben die Autor_innen hierzu Empfehlungen, wie sinnvoll und wirksam auf Gerüchte über sexualisierte Gewalt reagiert werden kann.

Anderer Ressourcentyp, Karte, Text, Unterrichtsplanung

Solidaritätsdienst-international e.V. (SODI)

Kein Schicksal - Armut wird gemacht

Wer absolut arm ist, muss zwangsläufig ums Überleben kämpfen. Absolute Armut ist geprägt durch Mangel. Mangel an Geld, Nahrung, Kleidung, Obdach, medizinischer Grundversorgung, Bildung… Probleme, die wir uns oft nicht vorstellen können, Themen die uns vielfach fremd sind. Diese pdf-Begleitbroschüre zur Wanderausstellung "Kein Schicksal - Armut wird gemacht" bietet Informationen und Unterrichtsideen rund um die Themen Bildung, Arbeitsbedingungen, Geschlechtergerechtigkeit, Landraub, Trinkwasser, Weltwirtschaft und Gesundheit. Die dazugehörige Wanderausstellung können Sie kostenfrei beziehen. Wenden Sie sich bitte an Ettina Zach, SODI-Projektmanagerin für Bildung (E-Mail: e.zach@sodi.de, Telefon: 030/920 93 - 18)