Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino

Guardians of the Earth - Als wir entschieden die Erde zu retten

In seinem informativen und aufrüttelnden Dokumentarfilm gewährt Filip Antoni Malinowski einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der 2015 in Paris abgehaltenen UN-Klimakonferenz, die nach zähen, verlängerten Verhandlungen ein historisches Abkommen hervorbrachte. Sehr deutlich wird dabei, dass einem globalen, nachhaltigen Umweltschutz handfeste nationale Wirtschaftsinteressen entgegenstehen, von denen viele reiche Industriestaaten nur widerwillig abrücken.

Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Blut im Handy? Der schmutzige Handel mit Coltan für unsere Handys: Blut im Handy? - Der schmutzige Handel mit Coltan für unsere Handys

Für die Produktion von Handys braucht man spezielle Mineralien, zum Beispiel Coltan. Dieses wird im Ostkongo oft von Kindern aus ungesicherten Minen geholt. Das Geld aus dem Verkauf finanziert einen Krieg, der schon 15 Jahre dauert und bis heute fünf Millionen Menschen getötet hat. Von all dem wollen die Mobilfunkunternehmen nichts wissen. Autor Frank Piasecki Poulsen ist in eine Mine hinabgestiegen, in der Kinder oft Tage lang in dunklen Tunneln graben und leben. Der Lohn: ein paar Cent. Die Gewinne aus dem Geschäft mit Coltan stecken andere ein. Poulsen konfrontiert Mobilfunkunternehmen mit seinen Aufnahmen: Wer weiß von den katastrophalen Bedingungen, wer finanziert damit einen Krieg und warum wird dagegen nichts getan?

Video

SWR (Baden-Baden)

Hunger: Haiti: Dem Weltmarkt ausgeliefert

In Haiti wurde den Menschen versprochen, ihre Armut habe ein Ende, wenn das Agrarland sich dem internationalen Welthandel öffnet. Doch mit der Öffnung des Marktes drängte unter anderem billiger US-amerikanischer Reis ins Land, mit dem die einheimischen Reisbauern nicht konkurrieren konnten. In der Folge haben sie ihre Dörfer verlassen und wohnen nun ohne jede Existenzgrundlage in den Slums der Hauptstadt Port-au-Prince. Zu der wirtschaftlichen Not kommt die politisch extrem instabile Lage, die dazu führt, dass Haiti das ärmste Land der westlichen Hemisphäre ist, in dem die Hälfte der Bevölkerung an Hunger leidet. Doch es gibt auch positive Signale: Die einheimische Nichtregierungsorganisation "Buy local Haiti" ermutigt die Menschen, wieder selbst Nahrungsmittel zu produzieren und auch einheimische Produkte zu kaufen. Der Erfolg dieser hoffnungsvollen Initiative ist durch das schwere Erdbeben im Januar 2010 jedoch wieder gefährdet.

Anderer Ressourcentyp

BR - Bayerischer Rundfunk (München)

Volk und Staat

Der wirtschaftliche Aufschwung hat viele Chinesen reich gemacht, aber auch Armut und Korruption kennzeichnen das heutige China. Dagegen erhebt sich zunehmend Protest. Im Nationalen Volkskongress, dem höchsten Entscheidungsgremium, suchen die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen nach einem Ausgleich der Interessen und nach der Balance zwischen sozialer Gerechtigkeit und Marktwirtschaft.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Der Nationale Volkskongress - Vielfalt und Einheit Marktwirtschaft und soziale Gerechtigkeit - ein Balanceakt Chinas Aufschwung - Fortschritt und Korruption Das Internet: ein öffentlicher Raum Freie Meinungsäußerung und Zensur

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Workingman's Death

Michael Glawogger zeigt in seinem essayistischen Dokumentarfilm Workingman's Death, wie Arbeiter/innen auf drei Kontinenten unter Bedingungen schuften, wie sie in der so genannten Ersten Welt keiner akzeptieren würde. Das Erstaunliche daran ist, dass sie dabei eine Würde bewahren, die den Zuschauenden tiefen Respekt abfordert. Der erfahrene österreichische Dokumentarist gliedert sein neues Werk in fünf Kapitel und einen Epilog. Das erste Kapitel 'Helden' zeigt Kumpel, die in einem verlassenen ukrainischen Bergwerk mit Hammer und Meißel unter Lebensgefahr Kohle in Stollen herausschlage...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Bottled Life - Nestlés Geschäfte mit dem Wasser

Nestlé, der größte Lebensmittelkonzern der Welt, hat sich durch den Verkauf von Flaschenwasser ein boomendes Geschäftsfeld erschlossen. Während Nestlé-Wasser in westlichen Metropolen wie New York City dank geschickten Marketings zum hippen Gesundheitsgetränk avanciert, bedeutet es in Ländern wie Nigeria oder Pakistan oft die einzige Chance auf sauberes Trinkwasser - zu unerschwinglichen Preisen. Die bittere Ironie dabei: Das Wasser stammt aus lokalen Brunnen. Die filmische Argumentation spitzt sich auf die Frage zu, ob sauberes Wasser ein grundsätzliches Menschenrecht oder eine H...

Text

Bundeszentrale für Politische Bildung

Themenblätter im Unterricht: Soziale Gerechtigkeit - Utopie oder Herausforderung?

Verteilung von Bildungschancen, Generationengerechtigkeit, Hartz IV ? soziale (Un-)Gerechtigkeit hat viele Gesichter. Die Themenblätter regen zur Überlegung an, welche Faktoren für soziale Gerechtigkeit bestimmend sind, wofür der Staat und wofür der Einzelne verantwortlich sein sollte und wie Sozialstaatsverständnis mit Demokratie zusammenhängt.

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Landraub

Land ist eine Ressource, die durch das Wachstum der Weltbevölkerung immer wertvoller wird. Da die Agrargebiete in Westeuropa längst abgesteckt sind, hat sich das Phänomen der Landumverteilung heute nach Osteuropa, Asien und Afrika verlagert. Wo früher Kleinbauern für lokale Märkte produzierten, sind inzwischen - oft mit Hilfe korrupter Staatssysteme - riesige Agrarflächen entstanden, auf denen mit modernsten Maschinen und Pestiziden Nahrungsmittel für den Export angebaut werden. Den Bauern bleibt oft keine andere Wahl, als zu unfairen Konditionen für die globalen Agrarkonzerne ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

La Buena Vida - Das gute Leben

In den Wäldern im Norden Kolumbiens leben 35 indigene Familien im abgelegenen Dorf Tamaquito von Ackerbau, Viehzucht, Jagd und Fischfang. Doch der größte Kohletagebau der Welt rückt immer näher. Die dort abgebaute Kohle wird größtenteils nach Europa exportiert. In zähen Gesprächsrunden mit dem Minenbetreiber, der im Auftrag internationaler Konzerne arbeitet, handelt der besonnene junge Dorfanführer Jairo ein Umsiedlungsabkommen aus, das den Bewohnern ein neues Dorf in 30 Kilometern Entfernung mit Strom und fließendem Wasser zusichert. Doch die Hoffnung auf ein besseres Leben in m...