Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Dol - Tal der Trommeln

Das Dorf ist klein, die Straßen sind staubig und die Sonne brennt. Azad und Nazenin sind ungeachtet der äußeren Umstände ineinander verliebt. Die Vermählung des kurdischen Paares gerät aus den Fugen, als das türkische Militär die Hochzeitsgesellschaft provoziert. Es fallen Schüsse und aus dem unbescholtenen Azad wird von einem Moment auf den anderen ein Terrorist und Flüchtling. Für Azad beginnt eine Odyssee, die ihn durch Kurdistan führt, von den in der Türkei gelegenen Gebieten über die im Irak gelegene autonome Region bis in den Iran. Auf seinem Weg trifft er andere Kurden,...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

¡No!

1988 stellt sich Chiles Diktator Pinochet einem Referendum zur Amtsbestätigung, an dessen positivem Ausgang für den Präsidenten niemand zweifelt. Was soll das Oppositionsbündnis, dem täglich nur eine Viertelstunde Sendezeit im Fernsehen zur Verfügung steht, gegen ein in 15 Jahren Gewaltherrschaft etabliertes Klima aus Angst und Unterdrückung ausrichten? Eine überraschende Lösung bietet René Saavedra, ein erfolgreicher, junger Werbefachmann, der sich mit dem Elan eines Spitzenverkäufers an den Auftrag macht, Widerstand zu motivieren. Er gestaltet eine spritzige Kampagne, die Ankla...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Night Moves

“Die Lachse auszurotten, nur damit dein iPod jederzeit an sein kann” - so äußert der Ökoaktivist Josh seine Verbitterung über das mangelnde Umweltbewusstsein von Gesellschaft und Politik. Auch seinen Einsatz im landwirtschaftlichen Kollektiv in den Wäldern von Oregon hält er für nicht mehr ausreichend. Er hofft, mit einer radikalen Aktion die Menschen aufrütteln zu können und so plant er gemeinsam mit seiner Freundin Dena und dem Kriegsveteranen Harmon die Sprengung eines Staudamms. Der Anschlag gelingt, aber der terroristische Akt kostet das Leben eines unschuldigen Opfers. ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Son of Saul

Der ungarische Jude Saul Ausländer ist Teil des sogenannten 'Sonderkommandos' im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Seine Aufgabe besteht darin, die Mithäftlinge in die Gaskammern zu führen und anschließend ihre Leichen zu verbrennen. Als Saul in einem getöteten Jungen seinen Sohn zu erkennen glaubt, beschließt er, dem Kind eine Beerdigung nach jüdischer Tradition zu ermöglichen. Seine Suche nach einem Rabbiner führt ihn in die verschiedenen Abschnitte des Lagers, während er weiter seine Arbeit innerhalb der Vernichtungsmaschinerie verrichten muss. Zur gleichen Zeit planen In...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der letzte Zug

Die Dinge ereignen sich, dann werden sie zur Geschichte. Von Historikern/innen wird Geschichte aus Quellen rekonstruiert. Geschichte wird aber auch in vielen Geschichten konstruiert, etwa von Dichtern und den Medien. Der Film Der letzte Zug erzählt so eine Geschichte. Es ist die des letzten Judentransports von Berlin nach Auschwitz im April 1943, beziehungsweise die einiger Menschen in einem Waggon des letzten Zuges, der insgesamt 688 Männer, Frauen und Kinder jüdischer Herkunft in das Vernichtungslager transportierte. Die Existenz dieser Deportationszüge ist eine historische Tatsache. ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Zabriskie Point

Eine kalifornische Universität Ende der 1960er-Jahre: Frustriert verlässt der Ex-Student Mark (Mark Frechette) ein revolutionäres Treffen schwarzer und weißer Kommilitonen/innen. Seine unangepasste Art stößt selbst bei den Hippies der Flower-Power-Ära auf Missfallen. Bei gewaltsam unterdrückten Unruhen auf dem Campus wird ein Polizist niedergeschossen. Ob Mark der Schütze ist, bleibt unklar. Mit einem gestohlenen Flugzeug flieht er in die Wüste Death Valley, wo er auf Daria (Daria Halprin) trifft, die Sekretärin und mutmaßliche Geliebte eines skrupellosen Immobilienunternehmers....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Auf der anderen Seite

Der türkisch-stämmige Nejat ist Germanistikprofessor in Hamburg und missbilligt die Entscheidung seines verwitweten Vaters Ali, den Lebensabend mit der ehemaligen Prostituierten Yeter zu verbringen. Als Ali die junge Frau im Affekt erschlägt, werden sich Vater und Sohn noch fremder. Während Ali auf seinen Prozess wartet, macht sich Nejat in Istanbul auf die Suche nach Yeters Tochter Ayten. Die polizeilich gesuchte kurdische Aktivistin hat sich jedoch illegal nach Deutschland abgesetzt, um Zuflucht bei ihrer Mutter zu suchen, von deren Tod sie noch nichts weiß. In Deutschland verliebt A...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

8. Wonderland

Ein virtueller Internet-Staat namens '8. Wonderland' stellt mit gezielten Sabotageakten die Politik bloß und beansprucht die gesamte Aufmerksamkeit der globalen Medien. Kondomautomaten im Vatikan oder der Boykott eines Atomgipfels durch eine bewusst falsche Übersetzung - zunächst sind die innerhalb der Netz-Community demokratisch abgestimmten Aktionen weitgehend harmlos. Doch die politisch engagierten Bürger/innen von '8. Wonderland' greifen bald zu radikaleren Mitteln und es kommt zu Terroranschlägen. Die offiziellen Mächte tun ihrerseits alles, um die politische Konkurrenz zu sabo...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Good Night, and Good Luck

Der mehrfach ausgezeichnete Film von und mit George Clooney blendet in strengen und atmosphärisch dichten Schwarzweißbildern zurück in das Jahr 1953, als das amerikanische Fernsehen noch in den Kinderschuhen steckte. Damals witterte der US-Senator McCarthy im Zeitalter des Kalten Krieges hinter jeder kritischen Haltung im Land kommunistische Umtriebe, die es mit allen legalen und illegalen Mitteln zu bekämpfen galt. Eine der wenigen Persönlichkeiten, die in diesem restriktiven Klima noch Zivilcourage zeigten und die Lügen des Senators aufzudecken versuchten, war Edward R. Murrow, der ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Elser

8. November 1939: Wenige Minuten nachdem Adolf Hitler seine Jahres-Rede zum gescheiterten Putschversuch von 1923 in München gehalten und den Bürgerbräukeller verlassen hat, explodiert eine Bombe. Sie reißt acht Menschen in den Tod. Der Kunstschreiner Georg Elser hat den Anschlag auf den “Führer” allein in mühevoller Kleinarbeit geplant. Bei seinem Versuch, sich in die Schweiz abzusetzen, wird er von der Gestapo verhaftet. Im Reichssicherheitsministerium erfährt er vom Scheitern seines Vorhabens. Kripo-Chef Arthur Nebe und der Leiter der Gestapo Heinrich Müller setzen bei ihren ...