Text

Bundeszentrale für Politische Bildung

Antisemitismus

Die antisemitische Anklageschrift ist lang: Die Juden seien schuld an Armut undKrisen; sie kontrollierten die Medien und die Börse ? und wegen der historischenVerbrechen an ihnen dürfe man sie, vor allem als Deutscher, nicht einmal kritisieren.

Text

Bundeszentrale für Politische Bildung

Themenblätter im Unterricht: Stichwort Antisemitismus

Offenem Antisemitismus begegnet man in Deutschland heute eher selten. Gleichzeitig tauchen alte Formen der Judenfeindschaft im neuen Gewand auf. Das Themenblatt beschäftigt sich mit diesen versteckten Formen des antijüdischen Vorurteils.

Website

Logo creative commons

Open History e. V.

Website "Geschichtscheck"

GeschichtsCheck.de bietet als Hauptrubrik den ”Werkzeugkasten” an. Stetig wachsend wird er ein kleines Lexikon von wissenschaftlich fundierten Entgegnungen auf häufige Irrtümer, Verfälschungen und Erfindungen von historischen Ereignissen anbieten. Die einzelnen Beiträge beginnen stets mit einer Frage, die zunächst in bis zu vier knappen Stichpunkten beantwortet werden, die auch in Bildform vorliegen. Ausführlichere, mit Fachliteratur und Quellen belegte Erläuterungen finden sich am Ende jedes Artikels.

Arbeitsblatt, Bild, Text

tibs

Dr. Karl Lueger - eine kurze Lebensgeschichte als PPT - Dr. Karl Lueger und sein Antisemitismus

Informationsvortrag zum Thema Dr. Karl Lueger - Ausschreibung eines schulinternen Wettbewerbes - es wird auf seinen Antisemitismus besonders eingegangen; SchülerInnen sollen Inschrift für eine Glasplatte gestalten und sich dabei kritisch mit der Person Lueger auseinandersetzen; lle OberstufenschülerInnen erhalten diese Information. Sie werden aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen und einen kritischen Text bzw. ein Gedicht zur Person Lueger bzw. zu seiner Politik. Der Sieger/die Siegerin bekommt einen Preis. Hinweis: Die Dateien liegen im gezippten (komprimierten) Dateiformat vor und müssen nach dem Download zuerst entpackt werden.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Chancen erarbeiten Verbundprojekt im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Themenheft “Rechte Szene” - Informationen für Lehrende

Hier finden Sie konkrete Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten dieses Themenhefts im Unterricht. Zudem bekommen Sie Aufgabenvorschläge, Anregungen für Methoden, nützliche Links und weiter-führende Literaturtipps. Wir liefern Ihnen Empfehlungen, was Sie als Pädagoge zur Rechtsradikalismus-Prävention tun können und wie der Drahtseilakt im Umgang mit rechten Jugendlichen gelingen kann. Sie erhalten Informationen zu den Autoren, Herausgebern und Kooperationspartnern.

Bild, Text, Website

Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Fluter - Flucht

In den letzten Monaten ist die Flucht von Tausenden Menschen über das Mittelmeer nach Europa in den Fokus gerückt. Für eine realistische Perspektive lohnt der Blick auf die konkrete Vielfalt dieses Geschehens: Flucht hat viele Gesichter, denen sich die fluter-Sommerausgabe widmet.

Video

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Junge Muslime in Auschwitz

Inhalt Multimedia Webvideo Junge Muslime in Auschwitz "Ich hab Hass verspürt gegen die Nazis, ich war wütend - aber ich war auch traurig", sagt Samed nach seinem Besuch in der Gedenkstätte Auschwitz. Samed ist einer von zehn jungen Männern zwischen 16 und 21 Jahren mit türkischen, kurdischen und arabischen Wurzeln, die sich ein eigenes Bild vom größten Vernichtungslager der Nationalsozialisten machen wollten.

Text, Unterrichtsplanung

Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg - ufuq.de

Wie wollen wir leben? - Filme und Methoden für die pädagogische Praxis zu Islam, Islamismus und Demokratie (Handbuch)

Das Filmpaket "Wie wollen wir leben?" bietet Materialien, Methoden und Anregungen zu Themen, an die sich Pädagog_innen in Schule und Jugendarbeit oft nicht heranwagen: Religion und Alltag, Scharia und Geschlechterrollen, Islamfeindlichkeit und Rassismus, Propaganda im Internet, Demokratie und Salafismus. Ziel der Materialien ist es, Jugendliche lebensweltnah über Fragen von Religion und Identität ins Gespräch zu bringen, ihre Medienkompetenz zu stärken, sie für Feind- und Schwarzweißbilder zu sensibilisieren und sie sprechfähig gegenüber fundamentalistischen Versprechungen zu machen. Das kostenlose Handbuch mit Materialien und Übungen finden Sie hier. Das Filmpaket kann gegen eine Schutzgebühr von EUR 7,- zzgl. EUR 2,40 Porto (pro Exemplar in Deutschland) unter info@ufuq.de bestellt werden. (Stichwort "Filmpaket/Bestellung" und Ihre Adresse).

Arbeitsblatt, Text

Chancen erarbeiten Verbundprojekt im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Themenheft “Rechte Szene”

Das Themenheft "Rechte Szene" enthält neben Hintergrund-informationen zur rechten Szene und einem umfangreichen Glossar, zahlreiche Übungsvorschläge für den Einsatz im Kurs sowie Ideen für Fragen an die Kursteilnehmer. Das Heft enthält sowohl Fragen, die Lerner individuell bearbeiten können, als auch Gruppenaufgaben. Wir möchten damit das Politikinteresse bei Jugendlichen wecken und zur Aufklärung über das Thema beitragen. Wir geben Anregungen, sich aktiv mit dem Thema Rechtsradikalismus auseinanderzusetzen und bieten Denk- und Diskussionsanstöße. Junge Erwachsene können ihr politisches Hintergrundwissen vertiefen, sich mit unterschiedlichen Standpunkten auseinandersetzen und Handlungs-möglichkeiten kennenlernen.

Anderer Ressourcentyp, Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Website

DGB-Bildungswerk Thüringen e. V.

Baustein zur nicht-rassistischen Bildungsarbeit

Der Baustein lädt mit 450 Seiten zum Stöbern und Suchen in Aktivitäten, Arbeitspapieren und Hintergrundmaterialien ein. Das gesamte Material und etwa 100 weitere Seiten findet ihr auf der beiliegenden CD. Zu 10 ausgewählten Themen gibt es über die phasengerechten Angebote hinaus vertiefende Materialien für Seminare und Veranstaltungen. Die Palette reicht von "Rassismus und Sprache", "Nationalismus", "Migration und Flucht", "Globalisierung und Arbeit" bis hin zu Themen wie "Antisemitismus", "Rechte Bilderwelten", "Diskriminierung", "Kolonialismus" und "Feindbildern".