Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier

"Sodom" nennen die Bewohner ihren Stadtteil Agbogbloshie, nach der bekannten alttestamentarischen Stadt. Dieses Gebiet von Ghanas Hauptstadt Accra gehört zu den am schlimmsten verseuchten Wohnorten der Welt: Obwohl dies nach der Basler Konvention von 1989 verboten ist, werden jährlich 250.000 Tonnen Elektroschrott aus Europa und anderen Ländern hierher verschifft. Etwa 6.000 Menschen leben dem Film zufolge auf und von der Müllhalde in Agbogbloshie.

Anderer Ressourcentyp

Planet Schule, WDR

Der Preis der Turnschuhe

Nahezu jeder besitzt Sportschuhe. Für viele sind sie nicht nur bequeme Fußbekleidung, sondern Kult. Doch wie sieht es in den Fabriken aus, in denen die großen Hersteller produzieren lassen? Die suchen sich die Standorte vor allem danach aus, wo es am billigsten ist. In Kambodscha und Vietnam liegen die Stundenlöhne im Cent-Bereich. Hungerlöhne, vergiftete Umwelt und ein gnadenloser Wettbewerb sind der wahre Preis dieser Schuhe. Ein Preis, den nicht die Käufer bezahlen…

Anderer Ressourcentyp

hr - Wissen und mehr (Frankfurt/Main)

Ökologie und Wirtschaft

China hat in den vergangenen Jahrzehnten einen rasanten wirtschaftlichen Aufstieg erlebt, dem das Land alles untergeordnet hat. Aber der anhaltende Erfolg hat seinen Preis: Besorgnis erregende Umweltprobleme alarmieren die Politik. China hat sich beim Umweltschutz ehrgeizige Ziele gesetzt. Doch ihre Umsetzung ist oft schwierig und langwierig. Und so organisieren sich immer mehr Menschen auf lokaler Ebene.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Der Aufschwung hat seinen Preis Verschmutzte Luft macht krank Trinkwasser zum Leben Mit Sonnenenergie und Windkraft an die Weltspitze

Anderer Ressourcentyp

Planet Schule, WDR

Kuba

Anfang des 21. Jhds. ist Kuba das einzige sozialistische Land in der westlichen Hemisphäre. Als sich nach dem Kalten Krieg fast alle sozialistischen Länder in kapitalistische Demokratien verwandeln, macht der Inselstaat nicht mit. Bis heute ist Castros Kuba den USA ein Dorn im Auge - auch wenn die UdSSR, als dessen kommunistischer Vorposten Kuba galt, längst aufgehört hat zu existieren. Während des Kalten Krieges war Kuba ein begehrter Partner im strategischen Poker der Supermächte USA und UdSSR. Im Oktober 1962 brachten Ereignisse auf Kuba die Welt an einen Abgrund: Nie schien die Gefahr eines Dritten Weltkriegs, einer nuklearen Katastrophe so groß. Anhand der Kuba-Krise, als einem Höhepunkt in der Geschichte des Kalten Krieges, kann exemplarisch die Beziehung der beiden Machtblöcke nachgezeichnet werden.
Ausführliche Beschreibung:
Kapitel:

USA-Kuba: Das Ende einer langen Feindschaft (03:25 min):
Nach über 50 Jahren Feindschaft zwischen den USA und Kuba nehmen die beiden Staaten 2015 die diplomatischen Beziehungen wieder auf. Die USA lockern das Wirtschaftsembargo, das sie 1962 als Reaktion auf die Enteignung von US-Firmen durch die Revolutionsregierung unter Fidel Castro verhängt haben.

Kuba zwischen den Supermächten USA und UdSSR (02:10 min):
Die Sowjetunion und Kuba werden Partner im Kalten Krieg. Die USA unterstützen die sogenannte „Invasion in der Schweinbucht“, um die Revolutionsregierung Kubas zu beseitigen. Die Invasion scheitert. Kurze Zeit später stationiert die Sowjetunion Atomraketen auf Kuba.

Die Welt an der Schwelle zum Atomkrieg (02:38 min):
Nachdem US-Aufklärungsflugzeuge Atomraketen-Stellungen auf Kuba entdeckt haben, beginnt eine Krisendiplomatie zwischen den Regierungen in Moskau und Washington. Im Krisenstab um den US-Präsidenten John F. Kennedy gibt es einige Befürworter für eine Invasion Kubas. Doch diese birgt das Risiko eines Atomkriegs.

Die Kuba-Krise spitzt sich weiter zu (05:42 min):
Die USA verhängen am 24.Oktober 1962 eine Seeblockade über Kuba und versetzen ihre Atomraketen und Langstreckenbomber in höchste Alarmbereitschaft. Es folgt eine Konfrontation zwischen USA und UdSSR, die als die gefährlichste Phase des Kalten Krieges angesehen wird. Die Weltöffentlichkeit fürchtet einen Atomkrieg. In geheimer Diplomatie erzielen Vertreter der Supermächte eine politische Einigung.

Kuba im Aufbruch (01:03 min):
Mit der Öffnung Kubas und der Einführung marktwirtschaftlicher Strukturen ändert sich das Leben auf der Insel rasant.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

terre des hommes

Unterrichtseinheit »Wasser ist Leben«

Komplexität: Schwierigkeitsstufe II (untere Klassen der Sek I) Dauer: 180 Minuten In dieser Unterrichtseinheit treten die Schülerinnen und Schüler als kleine Reporterteams anhand der Bannerausstellung »Wasser ist Leben« Reisen an, um die Bedeutung der Ressource Wasser kennenzulernen. Jedes Reporterteam berichtet aus seinem Land in Form eines kurzen (Video-)Beitrags den anderen Teams von seinen Erkenntnissen. So werden die vielen Aspekte der Bannerausstellung der gesamten Gruppe veranschaulicht und das Thema »Wasser als Menschen- und Kinderrecht« in seiner ganzen Vielfalt lebendig.

Text

Planet Schule, SWR

Deutschland: Das Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen

Kaum ein Ort in der DDR war so geheim wie das Gefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) in Berlin Hohenschönhausen. Die Geschichte dieses Ortes spiegelt den Kalten Krieg ebenso wider wie die deutsche Teilung. In der Sendung kommen Zeitzeugen beider Seiten zu Wort: ein Stasi-Vernehmer und Häftlinge. Die Sendereihe "Orte des Erinnerns" ist eine Geschichtsreihe, die geprägt wird durch die Erinnerungen von Menschen und ihren Erlebnissen an besonderen Orten der Zeitgeschichte. Der Schwerpunkt "Orte des Erinnerns - Deutschland" widmet sich den Geschichtsorten unseres Landes und bietet weitreichende Hintergrundinformationen zur Ereignisgeschichte der jeweiligen Orte.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik

Wer trägt die Verantwortung? Unterrichtseinheit zur globalen Verantwortung (Tourismus)

Reisen ist ein wunderbarer Zeitvertreib, den immer mehr Menschen sich leisten können. Viele Länder weltweit profitieren von dem Tourismusboom, der ihnen manchmal schon jahrzehntelang, teilweise erst seit Kurzem, gute Einnahmen bringt. Doch es gibt auch Verlierer dieser Entwicklung: Für Natur und Tiere sind die Menschenmassen an vielen Orten mehr Fluch als Segen. Auch manche Einheimische können nicht wirklich vom Tourismus profitieren. In einigen Ländern entstehen daher Konflikte etwa umd Wasserverbrauch und -verschmutzung oder um Landenteignung. Mit den Materialien zum Thema Tourismus können Schülerinnen und Schüler diskutieren, wer in der langen und komplexen Wertschöpfung der Touristikbranche für entstehende Probleme, vor allem in den Reiseländern selbst, (mit)verantwortlich ist.