Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Zur falschen Zeit am falschen Ort

Im Sommer 2002 wird der 17-jährige Marinus von drei etwa gleichaltrigen Jugendlichen in der Brandenburgischen Provinz brutal ermordet und verscharrt. Matthias, sein bester Freund, findet Monate später den Leichnam in einer aufgelassenen Jauchegrube. Drei Jahre nach dem Mord sucht die Regisseurin Tamara Milosevic den Ort des Geschehens auf. Sie begegnet Matthias, der noch immer unter der Traumatisierung leidet und dem eine schwere Depression diagnostiziert wurde. Im Unterschied zu vielen anderen Bewohnern/innen des Dorfes Potzlow findet er nur schwer zur 'Normalität' zurück, einer Normal...

Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Entscheide Dich (Die Schulstunde als Talkshow): Privates im Netz: Chance oder Datenmissbrauch?

Berühmt werden per Internet? Melanie glaubt fest daran, dass das möglich ist und möchte bei einem Castingwettbewerb im Netz teilnehmen. Es geht um eine Karriere als Model. Ihr Bruder macht ihr einen Strich durch die Rechnung und verbietet ihr, seinen Computer zu benutzen. Er befürchtet, dass sich ihre Bilder unkontrolliert im weltweiten Netz verbreiten. Noah Sow will den Streit schlichten. Gemeinsam mit Melanie versucht sie, mehr über das Internet zu erfahren: Wie gefährlich ist es, persönliche Daten von sich preis zu geben? Am Ende muss Melanie eine Entscheidung treffen: Will sie wirklich ihre persönlichen Daten ins Netz stellen? Oder gibt sie den Traum der Modelkarriere per Internet auf?

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino

Dark Eden - Der Albtraum vom Erdöl

Im kanadischen Fort McMurray befindet sich eines der größten und letzten Ölvorkommen der Welt. Doch bei der aufwändigen Gewinnung des Öls aus Teersand entstehen weitaus mehr Treibhausgase als bei der konventionellen Förderung, zudem werden weitere Stoffe freigesetzt, die Natur, Tier und Mensch vergiften. Der Film folgt Arbeiter*innen aus verschiedenen Ländern, die ihr Glück in der zunächst äußerst lukrativen Öl-Gewinnung suchen.

Text

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Entscheide Dich (Die Schulstunde als Talkshow): Infomodule "Privates im Netz"

In Ergänzung zu der Sendung "Privates im Netz" (46 82958) gibt es sogenannte Infomodule, kurze Filme zu unterschiedlichen weiteren Aspekten. Diese regen zum (weiter-)diskutieren an. MODULE: ANONYMITÄT IM NETZ: Viele denken, dass sie unerkannt durchs Internet surfen, ohne Bedenken unter falschem Namen chatten können. Aber das Internet ist alles andere als anonym. Wer zum Beispiel im Netz Gesetze bricht, dem kommt die Polizei per elektronischer Spurensuche auf die Schliche, mithilfe von Logfiles und Internetprotokoll-Adressen. DATEN FÜR DIE WERBUNG: Fast täglich flattern unzählige Werbebriefe und E-Mails in unsere Postkästen. Doch woher haben die vielen Unternehmen unsere Anschriften und Mail-Adressen? Gewinnspiele sind die Tricks der Adresshändler, neue Daten an Land zu ziehen und sie dann gewinnbringend zu verkaufen. RECHT AUF INFORMATIONELLE SELBSTBESTIMMUNG: Informationen zu Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Familienstand und Nationalität sind vor Missbrauch rechtlich geschützt, geregelt im Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Auch die Angaben zur politischen Meinung, Gesundheit und Religion darf niemand verwenden. Jeder kann und muss also für sich entscheiden, wem er diese sensiblen Daten anvertraut und wer sie speichern darf.

Arbeitsblatt, Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Kriminalstatistik für Westfalen

Alljährlich veröffentlichen das Landeskriminalamt NRW sowie die leitenden Polizeibehörden der Kreise und kreisfreien Städte statistische Daten zu Straftaten, Aufklärungsquoten und Straftätern. Demnach wurden im Jahr 2017 westfalenweit insgesamt 555.568 Straftaten registriert, das entsprach einem Anteil von 40,5% aller in NRW angezeigten Delikte. In Westfalen ging gegenüber 2016 die Anzahl der Polizei bekannt gewordenen Straftaten um 5,6% zurück. Allerdings konnte auch hierzulande insgesamt nur etwas mehr als die Hälfte aufgeklärt werden... Hinweise auf weiterführende Literatur und unterrichtsdidaktische Hinweise vorhanden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp, Text

Statistisches Bundesamt/Bundeszentrale für politische Bildung/WZB

Datenreport 2018 - Sozialstruktur und soziale Lagen

Der Datenreport ist ein Sozialbericht, der von der Bundeszentrale für politische Bildung zusammen mit dem Statistischen Bundesamt, dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und dem Sozio-oekonomischen Panel des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung herausgegeben wird. Er kombiniert Daten der amtlichen Statistik mit denen der Sozialforschung und schafft ein umfassendes Bild der Lebensverhältnisse und der Einstellungen der Menschen in Deutschland. Die Ausgabe 2018 legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen. Darüber hinaus werden in neuen Kapiteln Fakten zur Jugendkriminalität und zur Lebenszufriedenheit und den Sorgen der Menschen in Deutschland präsentiert.

Arbeitsblatt, Bild, Text

Hans-Böckler-Stiftung

Themenheft Soziale Sicherung

Das Themenheft behandelt Aktivierungstrends im Sozialstaat. Näher untersucht werden dabei die Politikbereiche Arbeitsmarkt, Familie und Rente: Waren die Hartz-IV-Reformen ein Erfolg? Welche Ziele kann und soll Familienpolitik verfolgen? Reicht die kollektive Vorsorge?