Arbeitsblatt, Text

Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Rettet das Saatgut! Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler

Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Saatgut. Doch die wertvollste aller Ressourcen ist bedroht. 3/4 aller Nutzpflanzensorten weltweit sind allein im 20. Jahrhundert verlorengegangen, in den Industrieländern sind es sogar 90%. Dabei ist Saatgut die Grundlage unserer Ernährung und muss geschützt werden. Wer besitzt das Saatgut? Wer kontrolliert es? Welchen Zugang haben Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zu Saatgut? Begleitmaterial zum Dokumentarfilm "Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen" für Schüler/innen der Sekundarstufe 1 und 2.

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

The Green Wave

Ende Mai 2009 erfasst viele Iraner Euphorie und die Hoffnung auf Veränderung, denn es scheint, als könnten die Präsidentschaftswahlen eine politische Wende herbeiführen. Vor allem junge Menschen besuchen in Scharen die Kundgebungen und Wahlreden der Oppositionsführer Mir Hossein Mussawi und Mehdi Karubi. Aber schon am Wahltag wird deutlich, dass die Machthaber ihren Herrschaftsanspruch mit allen Mitteln verteidigen werden. Als sich die Anhänger/innen der Opposition nicht durch gefälschte Wahlergebnisse täuschen lassen, werden sie als Feinde der islamischen Republik verfolgt, verletz...

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Rettet das Saatgut! Handreichung für Lehrerinnen und Lehrer

Saatgut ist eine der wertvollsten Ressourcen für die Ernährung der Menschheit. Doch dieses seit Jahrtausenden kultivierte Gut ist bedroht: Innerhalb weniger Jahrzehnte sind weltweit 3/4, in den Industrieländern sogar 90 Prozent der Nutzpflanzensorten verschwunden. Doch gerade in Zeiten des Klimawandels brauchen wir lokal angepasste Sorten, die widerstandsfähig sind gegen Dürren, Versalzung und Überschwemmungen. Zentrum des vorliegenden Unterrichtsmaterials ist der Dokumentarfilm "Unser Saatgut - Wir ernten, was wir sähen" (Deutschland 2018), denn er hat das Potential, auch Schüler/innen für die Bedeutung von Saatgutvielfalt in der Hunger- und Armutsbekämpfung zu sensibilisieren, die Debatte um eine nachhaltige Landwirtschaft zu beflügeln und zum Handeln für Nutzpflanzenvielfalt und Artenschutz anzuregen.