Arbeitsblatt, Text

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB)

Wirtschaft im Wandel

Der ständige Wandel der Wirtschaft wird in dieser Ausgabe von “Politik und Unterricht” anhand verschiedener Themen aufgegriffen. Das Heft befasst sich mit den Herausforderungen von Wachstum und Konjunktur in der Bundesrepublik Deutschland. Es stellt die Neue Ökonomie oder “New Economy” mit der Erörterung ihrer selbst formulierten Ansprüche und Erwartungen, aber auch ihrer von den Märkten gesteckten Grenzen dar. Außerdem behandelt es politische Aspekte des Euros und macht die Stellung der Europäischen Zentralbank im internationalen Wirtschaftsraum begreiflich.

Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Bundesbank

Geld und Geldpolitik - Politik und Wirtschaft im Unterricht, 08-2018

Die Bun­des­bank hat in Ko­ope­ra­ti­on mit dem re­nom­mier­ten Wo­chen­schau-Ver­lag ein Son­der­heft zum Thema "Geld- und Geld­po­li­tik" er­ar­bei­tet. Das Heft ver­mit­telt so­wohl Grund­la­gen als auch wei­ter­füh­ren­de In­for­ma­tio­nen zu Geld, zur eu­ro­päi­schen Geld­po­li­tik und zu ak­tu­el­len Ent­wick­lun­gen in der Wäh­rungs­uni­on. Die 13 Auf­sät­ze des Son­der­hefts rich­ten sich ins­be­son­de­re an Lehr­kräf­te und die­nen zur fach­li­chen Fort­bil­dung für den Un­ter­richt mit po­li­ti­schen, wirt­schaft­li­chen und geld­po­li­ti­schen Be­zü­gen. Das kom­plet­te Son­der­heft kann her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Text

Bundeszentrale für Politische Bildung

Thema im Unterricht: Wirtschaft für Einsteiger - Arbeitsmappe

Jeans oder Smartphone? Dass man sein Geld nur einmal ausgeben kann, weiß fast jeder. Was mit dem ausgegebenen Geld passiert, warum wir es für dieses oder jenes ausgeben, welche Bedürfnisse wir damit befriedigen, wie das im privaten Haushalt, aber auch in der gesamten Volkswirtschaft zu betrachten ist: all diesen Fragen wird in den 28 Arbeitsblättern Schritt für Schritt nachgegangen.

Video, Website

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Zeitzeugenportal - Zeitzeugeninterviews zum Thema "WIRTSCHAFT"

Persönlich, konkret, verständlich: Unterschiedlichste Zeitzeugen lassen durch ihre Erzählungen und Erinnerungen Vergangenheit lebendig werden. Soziale Marktwirtschaft und sozialistische Planwirtschaft: Zwei unterschiedliche Wirtschaftsordnungen bestimmen über Jahrzehnte den Lebensalltag der Deutschen. Normerhöhung und Entbehrung, Export und Wachstum: Unter grundverschiedenen Voraussetzungen suchen die Deutschen nach Wohlstand, beruflichen Chancen und Selbstverwirklichung.

Arbeitsblatt

Vision Kino gGmbH

Ein Film wird ausgewertet (Sek I+II)

Der Baustein "Ein Film wird ausgewertet" lenkt in verschiedenen Aufgaben die Perspektive auf das Kino als wirtschaftliches Unternehmen und ordnet die Rolle der Filmkonsument*innen in wirtschaftliche und urheberrechtliche Zusammenhänge ein. Die Jugendlichen nehmen dadurch wirtschaftliche Faktoren im eigenen Lebensumfeld wahr. Zusätzlich stehen didaktische Informationen für Lehrkräfte und weitere Materialien zur Verfügung.

Video

Logo creative commons

explainity

Zahlungsbilanzen einfach erklärt (explainity® Erklärvideo)

In unserem explainity-education-Clip für Oktober lernen Sie den Uhrmacher Tobias kennen. Er exportiert seine Kuckucksuhren in die ganze Welt. Sammler sind bereit, für die technischen Meisterwerke viel Geld zu zahlen - er profitiert also von den Möglichkeiten des internationalen Handels. Und auch wenn der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel erst kürzlich die Verhandlungen zum Transatlantischen ZahlungsbilanzenFreihandelsabkommen TTIP für gescheitert erklärt hat, gewinnt der In-und Export von Waren doch immer mehr an Bedeutung. Wir werfen in diesem Zusammenhang einen Blick auf die Rolle der Deutschen Bundesbank und das außenwirtschaftliche Meldewesen und erklären, wie die immensen Geld- und Warenströme mit Hilfe von Zahlungsbilanzen festgehalten werden.

Unterrichtsplanung

Handelsblatt GmbH

Handelsblatt macht Schule - Wirtschaftsordnung

Die Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung stellt den allgemeinen Rahmen dar, in den die Bürgerinnen und Bürger einer Gesellschaft über ihre Arbeits- und Lebenssituation eingebunden sind. Wer die Wirtschaftsordnung, in der er lebt, arbeitet, konsumiert, wählt oder unternehmerisch tätig ist, nicht versteht, wird nur unzureichend wirtschaftliche und politische Sachverhalte beurteilen können. Die Unterrichtseinheit gliedert sich in vier "Komplexe" (auch Unterrichtssequenzen): Der erste Komplex führt in die Grundlagen zum Thema "Wirtschaftsordnung" ein. Der zweite Komplex setzt sich mit der konkreten Ausgestaltung von Wirtschaftsordnungen am Beispiel ausgewählter Problembereiche auseinander. Der dritte Komplex befasst sich mit einem aktuellen Konflikt um die Ausgestaltung des Urheberrechts. Der vierte Komplex enthält Praxiskontakte zu den Themen Urheberrecht und Softwarepiraterie.

Video

Landeszentrale für politische Bildung NRW

WIRTSCHAFTSWIRRWARR

Fünf Kurzfilme über Widersprüche in unserer globalisierten Wirtschaft. In den Beiträgen recherchieren Jugendliche die Produktgeschichte von diversen Konsumartikeln und stellen fest, dass nicht immer auf den ersten Blick erkennbar ist, was ökologisch sinnvoll und nachhaltig ist. Drei Experten geben Einblicke in das Wirrwarr: der Bremer Wirtschaftswissenschaftler Prof. em. Dr. Rudolf Hickel, Michael Kuhndt vom Wuppertaler "Centre on Sustainable Consumption and Production" und Karl Reiners von der IHK Bonn.