Bild, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Städtebauliche Auswirkungen des Hochschulausbaus der 1960er und 1970er Jahre in NRW und heutige Herausforderungen - das Fallbeispiel Bochum

In den 1960er Jahren kam es in Nordrhein-Westfalen zu einer Welle von Hochschulneugründungen. Dieser Beitrag beschreibt den Ursprung dieser Entwicklung und zeigt beispielhaft, welche städtebaulichen Auswirkungen diese Neugründungen auf die Umgebung haben. Des Weiteren gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Karte, Text, Website

Geographische Kommission für Westfalen

Stadtumbau in Herten - ein Beispiel für die Herausforderung der Stadtentwicklung im nördlichen Ruhrgebiet

Bei der Stadtentwicklung setzt die Stadt Heften auf zukunftsfähige Konzepte und ein klares Profil für die Zeit nach der Kohle. Im Vordergrund stehen neben der Stärkung der Wirtschaftskraft und Erhöhung der Lebensqualität der Hertener auch die Förderung von Wohneigentum. Dieser Beitrag beschreibt die städtebauliche Entwicklung der Stadt Herten und legt besonderen Fokus auf die im Rahmen des Bundesförderprogramms “Stadtumbau West” entwickelten Projekte und Maßnahmen. Zusätzlich gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp, Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Stadtkrone Ost in Dortmund - ein Konversionsfall

Im Sommer 1991 kündigte die britische Regierung an, bis Ende 1993 die drei britischen Kasernen im Osten der Stadt Dortmund an der B1 zu räumen. Sofort begann eine intensive Diskussion über Nachnutzungen dieser Konversionsflächen, die als "Filetstücke" für die Stadtentwicklung galten. 1995 entstand das Nutzungskonzept für das "Stadtkrone Ost" genannte Gebiet. In den folgenden Jahren wurde auf den etwa 50 ha ein Stadtquartier von besonderer städtebaulicher Qualität entwickelt… Hinweise auf weiterführende Literatur vorhanden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild, Text, Website

Geographische Kommission für Westfalen

Briten in Gütersloh - Einflüsse durch den Abzug der britischen Truppen auf die Stadt

Spätestens bis 2020 sollen alle britischen Soldaten aus Deutschland abgezogen werden. Im ostwestfälischen Gütersloh gehörte das britische Militär jahrzehntelang zum Stadtbild. Dieses wird sich in naher Zukunft zwangsläufig verändern. Gütersloh steht planerisch vor großen Herausforderungen. Hinweise auf weiterführende Literatur vorhanden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Nachhaltige Stadterneuerung durch die Umnutzung innerstädtischer Standorte - das Beispiel Siegen

Seit Beginn des neuen Jahrhunderts befindet sich die Innenstadt von Siegen in einem städtebaulichen Erneuerungsprozess. Dieser versteht sich als Gegenentwurf zur bisher vorherrschenden Innenstadtentwicklung und basiert auf den Wandel der Wahrnehmung und Bewertung von Stadt, neuen Ansprüchen an die Stadt sowie auf einem veränderten Verhalten in der Stadt.
Stadtbild, Stadtstruktur und Stadtfunktion sollten im Sinne einer neuen Leitbildvorstellung nachhaltig erneuert werden. Hinweise auf weiterführende sind Literatur vorhanden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Zauber der Verwandlung - wie aus einer Kaserne der ''Sauerlandpark Hemer'' wird

Der "Sauerlandpark Hemer" ist ein etwa 27 ha großer Freizeitpark in Hemer, der auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau 2010 liegt. Wesentliche Elemente des Gartenschauparks, wie das Grohe-Forum, die Themengärten, der Jübergturm und der Park der Sinne blieben erhalten. Der Park wurde am 16. April 2011 eröffnet und bietet auch weiterhin Raum für kulturelle Veranstaltungen. Mit der Umwandlung des ehemaligen Kasernengeländes hat sich die Stadt die Grundlage für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Stadtentwicklung sowie weitere Entwicklungspotenziale geschaffen. Dieser Beitrag beschreibt die Entstehungsgeschichte sowie die Highlights des Parks. Zusätzlich gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Sieben Entwicklungsorganisationen aus NRW.

Was ist Armut? (RS)

Das Unterrichtsmodul befördert ein Nachdenken über Armut, stellt einige Verfahren der (internationalen) Armutsmessung vor und beschreibt die letzte (statistische) Entwicklung der weltweiten Armut (Klassen 7 - 10).