Arbeitsblatt, Text, Website

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Unterrichtseinheit "Kostenfallen"

Viele Jugendliche wissen nicht, worauf sie im Umgang mit dem Smartphone oder Handy achten müssen. Aber vor allem junge Handynutzer tappen oft in eine Kostenfalle. Diese Unterrichtseinheit soll die Schüler darüber aufklären, auf welche Gefahren sie achten sollten. Sie bietet Arbeitsaufträge, Zusatzaufgaben für schnelle Schüler sowie Hintergrundinformationen für die Lehrerin/den Lehrer.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

Medienscouts NRW: Arbeitsblätter "Handy"

Zum Thema Handy gehören sowohl die problematischen Aspekte, wie z.B.Kosten­fallen durch Abos u.ä. und Mobbing mit Hilfe des Handys, aber auch Potenzial und Förderung der Kreativität durch das Handy. Hier können die Materialien zum Thema “Handy” heruntergeladen werden.

Video

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Erklärvideo zum Geschäftsmodell kostenloser Apps

Der Markt an Apps für Smartphones und Tablets ist gross und vielfältig, für viele müssen Nutzerinnen und Nutzer nichts zahlen. Doch wie können Entwicklerinnen und Programmierer von kostenlosen Apps dann daran verdienen? Auf diese Frage weiß Tatjana Halm, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern e.V. Antwort und erklärt im Video vier verschiedene Geschäftsmodelle die dahinter stehen und ergänzt auch gleich, worauf Nutzerinnen und Nutzer jeweils achten sollten.

Arbeitsblatt, Text

Logo creative commons

European Schoolnet in Zusammenarbeit mit dem Insafe-Netzwerk und mit Unterstützung von Google und Liberty Global

The Web we want: Lehrkräfte online - Handbuch für Pädagogen

Mithilfe dieses Handbuchs können Lehrkräfte Sachverhalte in Bezug auf die Online-Aktivitäten von Jugendlichen in ihren Unterricht integrieren. Dafür finden sie dort interaktive Unterrichtspläne und Arbeitsblätter, die nationalen Kompetenzrahmen entsprechen. Die Themen und Zielsetzungen der einzelnen Aktivitäten sind für eine einfache Nutzung in einer umfassenden Übersicht aufgelistet. Mithilfe der Materialien können die Schüler: • ihr Verständnis für die Herausforderungen und Chancen des Internets weiterentwickeln • Kompetenzen erwerben, die sie für ihre zukünftige Karriere und ihr zukünftiges Leben benötigen

Bild, Text, Website

Logo creative commons

Saferinternet.at/Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation

Unterrichtsmaterial: Wahr oder falsch im Internet? - Informationskompetenz in der digitalen Welt

Unsere Jugendlichen leben in einer Zeit, in der die Gesellschaft mit vielen Herausforderungen durch digitale Medien konfrontiert ist, Informationskompetenz wird also immer wichtiger. Die Digital Natives, wie auch alle anderen Internetnutzer/innen, sind gefordert, dazuzulernen. Die vorliegende Broschüre soll Ihnen als Lehrkraft dabei helfen, zu verschiedenen Aspekten der Informationskompetenz mit Ihren Schüler/innen zu arbeiten.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Video, Website

Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF)

Mobile Kommunikation - Handys kompetent nutzen

Das Lehrerheft “Mobile Kommunikation - Handys kompetent nutzen” gibt Impulse für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Smartphone und liefert Anregungen für den Austausch über Fragen von Datenschutz, Persönlichkeitsrechten und permanenter Erreichbarkeit. Es wird ergänzt durch einen umfangreichen Online-Materialpool mit Arbeitsblättern und Grafiken zum Download. Alle Materialien sind in den Klassen 5 bis 10 einsetzbar.

Unterrichtsplanung

Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM), Seelhorststraße 18, 30175 Hannover, in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium

Unterrichtseinheit: "Kostenlose Online-Spiele"

Kostenlose Online-Spiele bieten die Möglichkeit, ohne vorab bezahlte Abo-Gebühren das Spiel aufzunehmen. Immer mehr Kinder und Jugendliche wechseln in diese Computer-Spielewelt, in der sie gegen andere Spieler/-innen kostenfrei spielen können. Allerdings werden auch hier über Micropayments Gebühren für z.B. einen bestimmten Spielcharakter oder für Spielvorteile erhoben. Bezahlweisen wie z.B. per Premium-SMS sind auf Jugendliche zugeschnitten, die mit ihrem Handy reales Geld gegen virtuelle Währungen eintauschen. Die Unterrichtseinheit thematisiert das Geschäftsmodell “Free-to-Play” von Online-Spielen und seine versteckten Kostenstrukturen. Schüler/-innen setzen sich kritisch mit Belohnungssystemen und deren Funktion auseinander. Darüber hinaus werden sich die Jugendlichen mit dem Begriff “Lebenszeit” in Bezug zu ihrem Umgang mit Medien beschäftigen.

Video, Website

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

watchyourweb.TV- Folge 13: Free to p(l)ay

In dieser Folge geht es um die Tücken von vermeintlich kostenlosen Online-Spielen.

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Apps to go

Der Handysektor-Flyer “Apps to go - Smartphone, App & Satellit” bietet nützliche Tipps für Jugendliche zum sicheren Umgang mit Apps auf Smartphones und Tablet-PCs. Welche Grundregeln bei der Nutzung beachtet werden sollten, fasst der Infoflyer komprimiert und altersgerecht zusammen. Er informiert über Themen wie versteckte Kostenfallen, Werbung, Schutzsoftware, Zugriffsrechte oder Einstellungen im Betriebssystem. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite handysektor.de.