Website

Logo creative commons

klicksafe.de (Verbund Saferinternet DE)

Fakt oder Fake? - Wie man Falschmeldungen im Internet entlarven kann

Fake-News - bewusst gestreute Falschmeldungen - sind derzeit in aller Munde. Gerade Jugendliche informieren sich häufig in Sozialen Netzwerken oder Blogs über aktuelle Ereignisse. Dabei laufen sie besonders Gefahr, Falschmeldungen von manipulierenden Nachrichtenseiten aufzusitzen, die dort geteilt werden. Wie können Eltern und Lehrende die Informationskompetenz von Kindern und Jugendlichen fördern? Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sollten Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, ein kritisches Bewusstsein gegenüber Informationen aus dem Web zu entwickeln.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

klicksafe.de (Verbund Saferinternet DE)

Datensatz - Datenschatz? Warum Datenschutz und Datensicherheit wichtig sind

Unser Alltag ist nicht mehr in Analoges und Digitales zu unterteilen. Wir sind umgeben von Geräten, die unsere Daten erheben, verarbeiten, speichern und weiterleiten. Die zu diesem Material erstellten Arbeitsblätter sollen junge Menschen dabei unterstützen, sich bewusster, sicherer und damit mündiger im digitalen Raum zu bewegen.

Arbeitsblatt, Text

Logo creative commons

Zeitbild Verlag und Zeitbild Stiftung

Zeitbild WISSEN Arbeit der Zukunft

Das Zeitbild WISSEN "Arbeit der Zukunft" vereint zwei Ziele: Es informiert über die Veränderungen in der Arbeitswelt durch Digitalisierung und Automatisierung und dient gleichzeitig der Bildungs- und Berufsorientierung. Die Inhalte bieten vielfältige Möglichkeiten für Diskussionen und zum Bilden einer eigenen Meinung. Das Zeitbild WISSEN "Arbeit der Zukunft" nutzt die Technik "Augmented Reality". Mit dem Smartphone oder Tablet können auf den Seiten und Kopien ergänzendedigitale Inhalte entdeckt werden.

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Bundeszentrale für politische Bildung

Ziele und Grundsätze der Vereinten Nationen (Grafik)

Fast alle Staaten sind in den Vereinten Nationen (UNO) vertreten. Doch wozu dient diese Organisation überhaupt? Und welche Ziele verfolgt sie? Diese Grafik gibt Auskunft.

Text

Logo creative commons

www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

InfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Werbemarkt

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände Die Ausgabe InfoKreativ - Werbemarkt - Tipps für (angehende) freie Werbegestalter bietet an: • Der Werbemarkt • Yes I can: als Freelancer Agenturen ansprechen • Ein Stück vom Kuchen: als Freelancer Unternehmen ansprechen • Lange nicht gesehen: Netzwerk • Klein aber fein: Agentur gründen • Finde ich gut: Kundenkontakte knüpfen • Darf’s für einen Euro mehr sein? Preise • Geh’ nicht fort von mir: Kunden halten • So bleiben wie ich bin: als Werber auftreten • Hinterm Horizont geht’s weiter: Festigung • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how • Förderung • Rat und Tat • Publikationen/Links • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer

Text

Logo creative commons

www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

InfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Buchmarkt

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände Die Ausgabe InfoKreativ - Buchmarkt - Tipps für (angehende) selbstständige Schriftsteller/-innen und (literarische) Übersetzer/-innen - geht auf diese Themen ein: • Der Buchmarkt • Wer kann, der kann: fachliche Voraussetzungen • Du bist nicht allein: Netzwerke nutzen • Kontaktaufnahme mit Auftraggebern • Wer schreibt, der bleibt: Verträge • Ich schreibe, also bin ich: Nebenjobs • Man sieht sich leider nicht immer zweimal: gute Arbeit • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how • Förderhilfen • Rat und Tat • Publikationen/Links • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer

Bild, Text

Logo creative commons

klicksafe

Ratgeber Cyber-Mobbing - Informationen für Eltern, Pädagogen, Betroffene und andere Interessierte

Durch Soziale Netzwerke, Video-Portale, Messenger-Apps und andere Online-Angebote, die Austausch, Kommunikation und Vernetzung zum Ziel haben, ist das Internet in vielerlei Hinsicht zum Abbild der Gesellschaft geworden. Und so findet man online bei allen Vorteilen auch problematische Aspekte wieder, die aus dem realen Leben bekannt sind - zum Beispiel Mobbing. Da dieses Phänomen vergleichsweise neu ist und sich laufend weiterentwickelt, gibt es hier noch viele Unsicherheiten. Zielgruppe(n): Eltern, Pädagogen, Lehrer, Multiplikatoren, Betroffene und andere Interessierte

Karte

Logo creative commons

FWU

Nationalparks in den USA - Vom Dach des Kontinents zum tiefsten Punkt

Karte der USA, in der die Nationalparks als grüne Farbflächen eingezeichnet sind. Benannt sind die Nationalparks, in denen die höchsten Erhebungen und tiefsten Regionen der USA zu sehen sind.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

klicksafe

Safer Smartphone. Sicherheit und Schutz für das Handy

Die Unterrichtseinheit "Safer Smartphone" von klicksafe und Handysektor verfolgt das Ziel, Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, dass sie selbst etwas zu ihrer eigenen Smartphone-Sicherheit beitragen können und dies auch lernen sollten, um mündige Mediennutzende zu werden. Dazu erhalten sie einen Einblick in unterschiedliche Gefahrenbereiche der mobilen Mediennutzung und Tipps, wie sie diesen entgegen treten können.