schließen

Eine EDMOND NRW Recherche über die learn:line NRW wird bald verfügbar sein.
Bitte nutzen sie derzeit für eine EDMOND NRW Recherche www.edmond-nrw.de.

Über die learn:line-Suche werden nun auch Lehrerfortbildungen in einem weiteren Karteireiter gefunden.
Weitere Reiter für Lernorte und Bibliotheksangebote folgen in Kürze.

Reformation ge(h)denken

Im Jahre 1517, am Vorabend des Feiertags Allerheiligen, veröffentlicht Martin Luther 95 Thesen. Dies ist die Geburtsstunde der Reformation, die gesellschaftlich, politisch und auch medial tiefgreifende Veränderungen mit sich bringt. Wem dieser besondere Anlass bisher wenig sagte, der findet in unserer Suchmaschine einiges über dieses Ereignis und seine Geschichte. Das Leben von Martin Luther ist nicht nur filmisch oft aufbereitet worden, es gibt auch für jüngere Schülerinnen und Schüler ein Onlinespiel, mit dem man sich auf die Spuren des Reformators begeben kann.

Historisch wird der Erfolg der Schriften Luthers oft im Zusammenhang mit dem Buchdruck genannt. So konnten mit Hilfe der Erfindungen von Johannes Gutenberg erstmals identische Kopien eines Schriftstückes erzeugt werden. Vor allem seine Übersetzung der Bibel, bei der er sich an der gesprochenen Sprache seiner Zeit orientierte, erlangte so große Verbreitung. Damit geriet aber auch deren Deutungshoheit aus der Hand der Geistlichen, denn bis dahin hatte man praktisch nur in der Kirche Zugang zu diesem Werk.

Aus heutiger Sicht, wo die Bedeutung der Religion mehr und mehr schwindet, mögen manche Luthers Werk ebenfalls schmälern. Doch war zu seiner Zeit das Aufbegehren gegen Staats- und Kirchenoberhäupter ein Novum. Seine Mitmenschen sahen sich also zum ersten Mal mit einer Haltung konfrontiert, die von der allgemeinen Überzeugung abweicht. Es war nun möglich, sich selbst eine Meinung zu bilden und man wurde herausgefordert, sich am Diskurs zu beteiligen. 

Mit dem Internet erreicht die Wissensgesellschaft nun ihren vorläufigen Höhepunkt. Umgeben von vielen konkurrierenden Angeboten muss man sich mehr denn je fragen, welcher Information man nun vertrauen kann. Daher ist es besonders wichtig, bei Schülerinnen und Schülern die Recherchekompetenz zu stärken. Dies gilt in diesem Fall auch für unsere Materialien.  Oder sind Sie nicht geneigt den Aprilscherz vom "Halo Wahen" zu glauben, wenn er in "Zeitzeichen" des WDR erscheint?

 
nach oben

© 2017 Medienberatung NRW
Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf