schließen

Eine EDMOND NRW Recherche über die learn:line NRW wird bald verfügbar sein.
Bitte nutzen sie derzeit für eine EDMOND NRW Recherche www.edmond-nrw.de.

Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

Meere und Ozeane bedecken zu rund 70 Prozent unseren Planeten. Sie sind Klimamaschine, Nahrungsquelle, Wirtschaftsraum – und sie bieten für viele Pflanzen und Tiere Platz zum Leben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen die Ozeane seit langem; und doch sind sie noch immer geheimnisvoll und in weiten Teilen unerforscht. Im Wissenschaftsjahr 2016*17 geht es um die Entdeckung der Meere und Ozeane, ihren Schutz und eine nachhaltige Nutzung. Kindern und Jugendlichen zu vermitteln, wie wichtig unsere Meere und Ozeane für unsere Zukunft sind, wie wir sie nachhaltig nutzen und besser schützen können – das ist ein besonderes Anliegen in diesem Wissenschaftsjahr

Die Forschungsbörse – eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) – bringt seit dem Wissenschaftsjahr 2010 Forschende und Schüler zusammen und gibt so jungen Menschen die Möglichkeit, auf unkomplizierte Weise Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kennenzulernen und mehr über die Bedeutung ihrer Arbeit zu erfahren. 

Mit dabei zum Beispiel Dr. Jörn Geßner vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB): Gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen arbeitet er an der Wiedereinbürgerung des Störs in Deutschland. Wie die Forscher den Fisch in die deutschen Gewässer zurückholen, berichtet der Experte im Unterricht. Auch der Biologe und Forschungstaucher Uli Kunz, Mitbegründer der Forschungstauchgruppe SUBMARIS aus Kiel, besucht Schüler aller Altersgruppen im Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane. Seine Fragestellung an die Jüngsten im Klassenzimmer: „Haie, Wale, freche Robben - Was wissen wir über die Großmäuler im Meer?“. Und Prof. Sunhild Kleingärtner vom Deutschen Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven untersucht Denkmäler unter Wasser. Neben diesen drei Experten beteiligen Polarexperten, Umweltforscher, Geologen, Meteorologen und Technologen, aber auch Mediziner, Juristen, Ernährungs- und Tourismusexperten – kurz: Expertinnen und Experten aus der gesamten Breite der für die Meeres- und Ozeanforschung relevanten Themenfelder und erzählen an Schulen über die Erkenntnisse in ihrem Forschungsbereich.

Aktuell und informativ - learn:line NRW auf twitter: https://twitter.com/learn:line_nrw

 

  • 07.10.2016
  • Petra Lütke Brochtrup
nach oben

© 2018 Medienberatung NRW
Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf
Impressum / Datenschutz